Tierrettung fassungslos

Hitzschlag! Hündin stirbt auf „qualvollste Art und Weise“ im Auto 

+
Hündin stirbt im Auto an einem Hitzschlag

Weinheim - Eine Hündin wird am Montag von ihrem Frauchen alleine im verschlossenen Auto gelassen, wo sie mehrere Stunden der prallen Sonne ausgesetzt ist. Jede Hilfe kommt zu spät:

Fassungslosigkeit bei der Tierrettung Rhein-Neckar!

Während sich die meisten am Montag (5. März) über die milden Temperaturen und die warmen Sonnenstrahlen freuen, durchlebt eine Hündin in Weinheim Höllenqualen. Denn der Vierbeiner ist in einem Auto eingesperrt – ohne Frischluft, bei anhaltender Hitze, ganz alleine.

Der schreckliche Vorfall

Weil das Frauchen „ihren Freizeitaktivitäten nachgeht“, sei die Hündin alleine im Auto zurückgelassen worden, erklärt die Tierrettung in einem Facebook-Post. 

Die Fenster des Wagens sind verschlossen und durch die pralle Sonne heizt sich der schwarze SUV auf. „Der Hund ist den Umständen schutzlos ausgeliefert“, heißt es im Post weiter.

Sie will der Hitze entkommen

Als die Besitzerin zum Auto zurückkommt, muss sie die schreckliche Entdeckung machen: Ihre Gefährtin liegt leblos im Auto. Zwar verständigt die Frau sofort die Feuerwehr, die wiederum der Tierrettung Bescheid sagt, jedoch kann nur noch der Tod der Hündin festgestellt werden.

Der traurige Anblick der toten Hündin.

Vermutlich hatte sie bei dem Versuch, der Hitze zu entkommen, einen Krampfanfall erlitten. Denn ihr steifer Körper war zwischen Lenkrad und Fußraum verkeilt“, meint die Organisation. Auch die Körpertemperatur sei nach dem Tod immer noch unfassbar hoch gewesen.

Tierrettung entsetzt

Fragt uns nicht, wie unser Tag war, denn wir können diesen Einsatz kaum in Worte fassen“, schreiben die Tierretter weiter. Die Tierrettung Rhein-Neckar erstattet deshalb gegen die Frau, die ihren Hund auf „qualvollste Art und Weise an einem Hitzschlag“ sterben lässt, eine Strafanzeige

Hündin stirbt im Auto an einem Hitzschlag

Hunde bitte nicht im Auto lassen!

Gerade einmal zwei Tage vor diesem schlimmen Vorfall, drohte ein Hund bei eisigen Temperaturen in Worms zu erfrieren. Er konnte zum Glück rechtzeitig gerettet werden, wie die Tierrettung mitteilt. 

Diese furchtbaren Vorfälle zeigen (leider) erneut, welche Konsequenzen es haben kann, wenn man den Hund unbeaufsichtigt im Auto zurücklässt. Egal bei welchen Temperaturen – auch wenn sie noch so mild erscheinen.

jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare