Abgewiesene Gäste gegen Türsteher

Tumult in Disco: Fliegende Stühle und Reizgas-Attacken

+
Gäste streiten in Disco mit Türstehern (Symbolfoto)

Weinheim - Als ein 21-jähriger nicht in eine Disco in der Gewerbestraße kommt, rastet er völlig aus. Schnell entwickelt sich ein Streit, in den sich immer mehr Personen einmischen: 

Gegen 0:25 Uhr wollen mehrere Männer in dem Tanzlokal in der Gewerbestraße feiern, blitzen jedoch beim Türsteher ab. Das versetzt einen 21-Jährigen aus Südhessen so in Rage, dass er einen 48-jährigen Sicherheitsmann angrifft und einen Stuhl nach ihm wirft.

Als sich der Security-Mitarbeiter zur Wehr setzt, greifen immer mehr Menschen in die Auseinandersetzung ein. Am Ende „kämpft“ die Gruppe der Türsteher, die Reizgas einsetzen, gegen eine Gruppe von Gästen, die sich mit Möbeln zur Wehr setzen. 

Der Tumult verlagert sich schließlich auf den Parkplatz vor der Disco, wo die Sicherheitskräfte die Oberhand gewinnen. 

Die Weinheimer Polizei ermittelt nun gegen sieben Männer im Alter zwischen 21 und 53 Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Weitere Vorfälle in der Region 

In der Heidelberger Altstadt entsteht in der Nacht zum Sonntag gegen 1 Uhr ein Gerangel zwischen insgesamt zehn Personen in der Unteren Straße. Auslöser ist eine 35-jährige Frau aus Leimen, die gegenüber einem Türsteher handgreiflich wird, weil sie an der Tür abgewiesen wurde. Ein Alkoholtest ergibt stolze 2 Promille. 

In Mannheim wird am Samstag gegen 1 Uhr ein 17-Jähiger vor einer Disco in der Hansastraße von einer  Gruppe gefragt, ob er Geld habe. Als er das verneint, wird er ins Gesicht geschlagen. Auch seine beiden gleichaltrigen Begleiter werden verletzt, bevor sich die Angreifer aus dem Staub machen. Die Gruppe besteht aus etwa 15 bis 20 Personen. Die drei Jugendlichen werden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Sie können die Täter bislang nur sehr vage beschreiben. 

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugen können unter ☎ 0621/33010 Hinweise abgeben. 

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare