Zivilcourage

Viele mutige und entschlossene Bürger in der Pfalz

+
Medallie für Zivilcourage. Polizeipräsident Wolfgang Erfurt zeichnet eine Frau und sieben Männer für ihr mutiges und entschlossenes Handeln aus. (Symbolfoto)

Westpfalz/Kaiserslautern - Bereits zum siebten Mal werden die "Helden des Alltags" ausgezeichnet. Der Polizeipräsident sieht Parallelen zum Mut der Bürger nach den Anschlägen auf "Charlie Hebdo"

Eine 39-jährige Frau aus Enkenbach-Alsenborn und sieben Männer im Alter von 28 bis 51 Jahren, die in Kaiserslautern, Pirmasens, Zweibrücken und Hettenrodt leben, sind von Polizeipräsident Wolfgang Erfurt für ihr mutiges und entschlossenes Handeln ausgezeichnet worden. Durch ihr Verhalten konnten sie Leben retten, Straftaten verhindern und zur Deliktsaufklärung als auch zur Festnahme von Tatverdächtigen beitragen. Alle erhielten für ihr vorbildliches Verhalten eine Erinnerungsurkunde und eine Verdienstmedaille.

Patricia Duedu-Akpor (39 Jahre), die in Enkenbach-Alsenborn lebt und in Kaiserslautern eine MoneyGram-Filiale betreibt, hat die Polizei seit 2012 mehrfach über Betrugsverdachtsmomente im Zusammenhang mit beabsichtigten Geldtransfers ins Ausland informiert. Dadurch konnte eine Reihe von Betrugsstraftaten - meist zum Nachteil älterer Menschen - aufgedeckt und verhindert werden. Durch Ihr Handeln hat sie viele davor bewahrt, hohe Geldbeträge zu verlieren und nahm persönlich finanzielle Nachteile in Kauf, in dem sie auf Transaktionsgebühren bei Geschäftsabschlüssen verzichtete.

Dem 33-jährigen Marc Bossert aus Kaiserslautern bescheinigte der Polizeipräsident, dass er am 16. Dezember 2013 „hellwach, stimmgewaltig und laufstark“ gewesen sei, als er fremdes Eigentum schützte. Durch sein Verhalten habe er einen Fahrraddiebstahl verhindert und die Festnahme eines der beiden Täter ermöglicht. Während seiner Arbeitsausübung beobachtete er zwei Männer dabei, als sie gerade das Schloss an einem Mountainbike mit einem Bolzenschneider durchtrennten. Er rief aus dem Fenster, um Passanten aufmerksam zu machen. Daraufhin flüchteten die Täter, der eine mit dem Rad, der andere zu Fuß mit der Tasche, in dem sich das Aufbruchswerkzeug befand. Marc Bossert nahm selbst die Verfolgung des zu Fuß flüchtenden Täters auf und konnte diesen in der Luxstraße stellen. Bis zum Eintreffen der Polizeistreife hatte er den Dieb festgehalten und konnte sogar noch die Tasche samt Inhalt übergeben. Denn ein weiterer Zeuge wurde durch ihn auf die Straftat aufmerksam und konnte die weggeworfene Tasche in einer Mülltonne auffinden.

Durch das umsichtige Verhalten von Paul Prips (31 Jahre) aus Pirmasens konnten am Sonntagabend des 12. Januar 2014 Straftaten an abgestellten Fahrzeugen im Bereich des Pirmasenser Busbahnhofes in der Schäferstraße aufgeklärt und weitere unter Umständen vereitelt werden.

Achim Werner Glaser aus Birkenfeld (24 Jahre) und Christian Werner Schwarz (38 Jahre) aus Hettenrodt haben durch ihr couragiertes und besonnenes Verhalten am Morgen des 28. Juli 2014 einer 23-jährigen Autofahrerin auf der L 370 bei Jettenbach das Leben gerettet. Die junge Fahrerin war um sieben Uhr mit ihrem Auto auf der L 370 von Jettenbach Richtung Rothselberg unterwegs. Sie fuhr ungebremst unter das Heckteil eines auf der Fahrbahn stehenden LKW-Anhängers. Das Fahrzeug hatte nur wenige Sekunden zuvor verkehrsbedingt halten müssen und die Warnblinkanlage war in Betrieb. Die beiden Helfer haben die verklemmten Auto-Türen nicht öffnen können. Daher schlugen sie die Fensterscheibe auf der Fahrerseite ein und zogen die 23-Jährige aus dem bereits brennenden Wagen heraus

Artur Fischer (28 Jahre) aus Zweibrücken, der sich verantwortlich fühlte, hatte dazu beigetragen, dass am 10. August 2014 in Zweibrücken drei Männer von der Polizei festgenommen werden konnten, die kurz vor Mitternacht in der Saarlandstraße ein Moped gestohlen hatten. 

Kent Reiner Heidenreich (50 Jahre) aus Pirmasens und Andreas Thomas Freier-Palm (51 Jahre) aus Obersimten haben die Notsituation erkannt, sofort gehandelt und einer Frau womöglich das Leben gerettet. Sie schauten nicht weg und zeigten Mut, als am frühen Morgen des fünften August letzten Jahres eine 44-jährige Frau von ihrem getrennt lebenden 44-jährigen Ehemann mit einem Messer auf einem Firmengelände in Pirmasens attackiert und mit mehreren Stichen in den Oberkörper verletzt wurde.

Die beiden couragierten Männer wurden bereits am 4. Dezember 2014 von Innenminister Roger Lewentz für ihr vorbildliches Handeln mit dem dritten Landespreis für Zivilcourage ausgezeichnet.

Durch sein mutiges Verhalten hat Siegfried Ksinsik (44 Jahre) aus Pirmasens einer 86-jährigen Frau in Pirmasens am 7. September 2014 vor schlimmen Folgen, womöglich das Leben gerettet.Er war am Nachmittag mit seinem Sohn unterwegs als er aus einem Wohnhaus im Gefällerweg starke Rauchentwicklung bemerkte. Er hatte daraufhin den Zaun überklettert und sich in das völlig verqualmte Haus begeben. Dort konnte er die 86-jährige Frau, die sich zu diesem Zeitpunkt alleine im Gebäude befand, auffinden und unverletzt nach draußen bringen.

Quelle: Mannheim24

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Kommentare