Amtliche Hitzewarnung

Heißer „Detlef“: Wetter gönnt uns keine Pause – Hitze-Wahnsinn geht weiter

Wetter in Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen: Wetter-Experten rechnen mit „rekordverdächtiger Hitzewelle“ – das werden die heißesten Tage in der Metropolregion.

  • Das Hoch „Detlef" sorgt für Sommer, Sonne und Temperaturen um die 35 Grad.
  • Das Wetter in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen wird trocken und heiß.
  • Wetter-Experten sprechen von „rekordverdächtiger Hitzewelle“.

Update vom 10. August: Das Wetter könnt uns keine Pause. Nach dem Hitze-Wochenende beschert uns Hoch „Detlef" weitere Rekord-Temperaturen und anhaltende Trockenheit. Bis Donnerstag werden wir bei rund 36 Grad und mehr schwitzen. Wetter-Experten warnen jedoch vor tropischen Verhältnissen. Es wird schwüler und das Thermometer fällt kaum unter 20 Grad.

Meldung vom 7. August: Bisher konnte uns das Sommerwetter 2020 nicht so wirklich vom Hocker hauen. Mal verregnet, mal kühl – und nur den ein oder anderen Tag so richtig sommerliche Temperaturen. Im Vergleich zu den letzten zwei Jahren kann dieser „Schaukel“-Sommer die Sonnenanbeter in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen nicht überzeugen.

Doch das Hoch „Detlef“, was sich zurzeit über Europa befindet, könnte den Sommer 2020 doch noch etwas anheizen. Der Diplom-Meteorologe, Dominik Jung, von „Wetter.net“ spricht gar von einer „rekordverdächtigen Hitzewelle", die uns bevor steht.

Wetter in der Region: Hitzewelle in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet, stehen uns in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen tatsächlich heiße Tage bevor: Der Freitag (7. August) macht mit Höchsttemperaturen von 34 Grad den Anfang, weshalb der DWD auch schon eine amtliche Warnung vor starker Hitze herausgegeben hat.

Wenn der Andrang am See zu hoch ist, bleibt oft nur das heimische Planschbecken.

Am Wochenende bringt der heiße „Detlef" dann noch höhere Temperaturen in die Metropolregion, sodass am Samstag mit Temperaturen um die 36 Grad und am Sonntag sogar 37 Grad gerechnet werden muss. Auch in der Nacht wird es sich in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen nicht so wirklich abkühlen mit Temperaturen um die 20 Grad.

Wetter in Deutschland: „Rekordverdächtige Hitzewelle“ im August 2020

Ein Blick in die kommende Woche verrät: Die Hitzewelle flacht zunächst nicht ab. Auch am Montag prognostiziert der DWD Temperaturen um die 36 Grad! Doch ist der Sommer nun endlich gekommen um zu bleiben – oder wird das nur ein kurzes Hitze-Intermezzo? Wetter-Experte und Diplom Meteorologe, Dominik Jung, rechnet mit momentan mit einer „rekordverdächtigen Hitzewelle“, die uns noch einige Tage begleiten wird. Bis Freitag (14. August) bleibt es in ganz Deutschland richtig heiß mit sehr wenig Niederschlägen, vereinzelt gibt es lokale Hitzegewitter.

Grund hierfür ist eine Hitzeblase, die von Afrika im Süden über Spanien nach Mitteleuropa zieht. Zusammen mit dem Hoch „Detlef“, das sich vom Osten her über Europa ausgebreitet hat, wird uns die Hitzeblase also noch einige Tage hohe Temperaturen um die 35 Grad bringen. Allerdings könnte nach „Detlef" der Sommer 2020 dann vorbei sein: Meteorologen prognostizieren, dass nach „Detlef“ schon vielerorts in Deutschland der Herbst einkehren könnte. (mw)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare