Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen

Wetter in Deutschland und der Region: Rest der Woche fällt ins Wasser

Das Wetter in Deutschland und Region wird erneut wechselhaft: Der Rest der Woche fällt ins Wasser. Erst zum Wochenende erstrahlt die Sonne wieder komplett.

  • Wetter: Der Sommer in Deutschland lässt weiter auf sich warten.
  • In der Region um Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen kommt es immer wieder zu Regen und Gewitter
  • Experten ziehen eine Prognose, wann der Sommer endlich in die Region zurückkehrt – und die Temperaturen in die Höhe klettern:

Wetter in Deutschland und der Region: Wettervorhersage für Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen

Das Wetter wird in den kommenden Tagen in ganz Deutschland wieder wechselhaft. Ein Mix zwischen Sonne und Regen bei Temperaturen zwischen 19 bis 29 Grad erwarten uns in der Region um Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen. Wie sich der Sommer langfristig entwickeln wird, weiß Wetter-Experte Kai Zorn. Er kündigt „Hundstage“ an. Hinweis: Weitere Entwicklungen über das Wetter in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen findest Du in unserem neuen Ticker!

So wird das Wochenend-Wetter (17. bis 20. Juli) in der Metropol-Region Rhein-Neckar.

Mittwoch22 Grad, Regen
Donnerstag19 Grad, Schauer
Freitag24 Grad, vereinzelte Regenschauer
Samstag27 Grad, überwiegend sonnig
Sonntag29 Grad, teils bewölkt
Montag28 Grad, überwiegend sonnig

Wetter heute in Deutschland und der Region Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen

Nachdem die Woche startet in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen heiß und trocken gestartet ist, kommt nun der Regen. Der bringt wohl aber keine Abkühlung, denn die Luftfeuchtigkeit steigt auf 66 Prozent an. Das Wetter:

Morgens17 Grad., Regen
Mittags17 Grad, Regen
Abends22 Grad, wolkig
Nachts18 Grad, bedeckt

Wetter in Deutschland und der Region: Sommer fällt ins Kälteloch

Update vom 15. Juli: Zur Wochenmitte und Monatsmitte fällt der Sommer in ein Regen- und Kälteloch. Das Wetter wird nass und kühl. Die Sonne zeigt sich erst zum Wochenende wieder beständiger. Ab dem Wochenende wird es zeitweise wieder wärmer und sonniger.

Wetter in Deutschland und der Region: Es bleibt trocken und warm

Update vom 13. Juli: Das Wetter zum Wochenbeginn wird sonnig und warm. Die Temperaturen erreichen bis zu 28 Grad Höchsttemperatur in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen. Die Niederschlagchance liegt bei 0 Prozent. Das ändert sich aber am Mittwoch – denn dann ist Regen in der Region angesagt! Verbunden mit 22 Grad liegt die Luftfeuchtigkeit bei 63 Prozent. Eine wirkliche Abkühlung kann also nicht erwartet werden.

Update vom 12. Juli: Das Wetter am Sonntag wird sonnig und warm. Abgesehen von ein paar hohen Wolkenfeldern scheint heute die Sonne, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt. Die Temperaturen liegen bei bis zu 27 Grad. Ähnlich wird das Wetter dann auch zum Wochenstart. In der Region um Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen bleibt es trocken und warm bei Temperaturen von bis zu 28 Grad.

Wetter in Deutschland und der Region: Gewitter-Front rollt auf uns zu – wann es richtig extrem wird

Update vom 11. Juli: Das Wetter wird in der Region um Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen ungemütlich - Regen und Gewitter stehen am Samstag auf dem Programm. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) startet der Tag zunächst stark bewölkt mit teils schauerartigem Regen. Bis zum Mittag ist ebenfalls mit Regen und vereinzelt mit Gewitter zu rechnen. Die
Temperatur liegt zwischen 16 und 24 Grad. Es weht ein schwacher Nordwestwind. An den Orten mit Gewittern sind auch starke bis stürmische Böen möglich. Am Sonntag können sich die Menschen in ganz Deutschland auf Sonne freuen. Die Temperaturen steigen auf bis zu 27 Grad.

Wetter in Deutschland und der Region Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen: Die Sommer-Prognose am Wochenende

Update vom 10. Juli: Die Region sehnt sich nach einem Sommer-Wochenende – doch zunächst wird das Wetter in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen überwiegend nass und ungemütlich. Nach Regen am Freitag wird der Samstag dann aber glücklicherweise wieder schön und sonnig. In der Region erwarten uns am Freitag zunächst diese Temperaturen:

Am Freitag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) bei maximal 27 Grad noch Regen, der jedoch ab Nachmittag allmählich abklingen soll. Der Samstag wird heiter und wolkig bei 18 bis 23 Grad. Am Sonntag setzt sich bei bis zu 25 Grad die Sonne meist gegen die Wolken durch und es bleibt trocken. Auch am Montag bleibe es zunächst niederschlagsfrei, teilte eine Meteorologin des DWD mit.

Wetter in Deutschland und der Region: Heftiges Sturm-Tief spaltet das Land – Frost mitten im Sommer!

Update vom 9. Juli: Während die Menschen in Deutschland endlich auf konstante sommerliche Temperaturen hoffen, wird das Wetter in Teilen der Bundesrepublik immer schlechter. Grund ist kalte Polarluft, die vom Norden her nach Deutschland strömt. Diese Kälte-Schneise dürfte Deutschland in den kommenden Tagen spalten – im Süden erwarten und Temperaturen von bis zu 32 Grad, aber auch Gewitter und Hagel. Im Norden lassen sie sommerlichen Temperaturen auf sich warten. Stellenweise muss man in den nördlichen Regionen sogar mit Frost mitten im Hochsommer rechnen. In Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen erwarten uns am Donnerstag zunächst diese Temperaturen:

Der Donnerstag wird in der Region um Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen zunehmend sonnig und warm. Nachdem es am Vormittag noch bewölkt ist und die letzten Tropfen fallen, wird es danach heiter, teilt der Deutsche Wetterdienst (dwd) mit. Die Temperaturen klettern auf bis zu 31 Grad. Doch schon am Freitag ist es mit dem Sommer wieder vorbei – dann kündigt sich Regen an – und örtlich sogar kräftige Gewitter. Die Temperaturen bleiben jedoch bei 24 bis 30 Grad.

Wetter in Deutschland und der Region: Sommer-Prognose – jetzt wird es richtig heiß

Update vom 8. Juli: Auf das Wetter in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen kann man sich aktuell nicht wirklich verlassen – denn immer wieder machen uns kurze Regen-Schauer einen Strich durch unsere Sommer-Rechnung. Auch die Temperaturen schwanken immer wieder zwischen 18 und 25 Grad. Jetzt geben Experten eine Sommer-Prognose, die Hoffnung macht – denn schon Ende der Woche könnten wir in Deutschland endlich die 30-Grad-Marke knacken! Zunächst erwarten uns am Mittwoch allerdings diese Temperaturen:

Im Südwesten bringt uns das Wetter am Mittwoch Wolken im Norden und Sonne im Süden. Vereinzelt könnte es vom späten Nachmittag an wieder Regen geben, wie der Deutsche Wetterdienst (dwd) mitteilt. Ansonsten bleibe es am Mittwoch aber weitestgehend trocken. Die Wetter-Experten rechnen mit 21 bis 28 Grad in der Region um Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen.

Wetter in Deutschland und der Region: Temperatur-Absturz vermiest uns die Sommer-Woche

Update vom 7. Juli: Sonnig und trocken, warm aber nicht zu heiß – das Wetter am Dienstag wird angenehm in in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen. Der Tag startet mit fast wolkenlosem Himmel, im Tagesverlauf ziehen bloß einzelne Quellwolken ins Land, wie der Deutsche Wetterdienst (dwd) mitteilt. Dazu gebe es Temperaturen im angenehm warmen Bereich. Die Werte klettern auf etwa 20 bis 25 Grad. Unser Tipp: Am Dienstag unbedingt das schöne Wetter genießen – denn in den kommenden Tagen wird es richtig ungemütlich. Dann ziehen Wolken und Regen übers Land und die Temperaturen stürzen merklich ab.

Während wir uns am Dienstag über mildes Sommer-Wetter freuen können, werden die Temperaturen wegen einer Kalt-Front in ganz Deutschland schnell unberechenbar: Schon ab Mittwoch wird es zunehmend wolkiger und kühler. Außerdem müssen wir in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen immer wieder mit Regen rechnen. In der gesamten Region kann es außerdem zu windigen Böen kommen.

Wetter in Deutschland und der Region: Sommer-Prognose macht wenig Hoffnung zum Wochenstart

Meldung vom 6. Juli: In der Rhein-Neckar-Region stören am Montagmorgen (6. Juli) nur einzelne Wolken den überwiegend blauen Himmel, wobei die Temperatur bei 16 Grad Celsius liegen. Im weiteren Tagesverlauf wird es zunehmend wolkig und die Temperaturen erreichen voraussichtlich Höchstwerte von 23 Grad Celsius. Damit ist es im Vergleich zu den vorangegangenen Tagen deutlich kälter. Obgleich mit windigen Böen zu rechnen ist, bleibt die Rhein-Neckar-Region im vergleich zum Norden Deutschlands von Regen und Sturmböen verschont.

Am Abend ist es in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg teils wolkig und teils heiter und die Temperaturen liegen zwischen 18 und 22 Grad Celsius. In der Nacht ziehen sich die Wolken gänzlich zurück und der Himmel ist sternenklar. Entsprechend fällt das Thermometer in der Nacht auf Dienstag (7. Juli) auf 11 Grad Celsius. Das heißt: Aufatmen bei all denjenigen, die bei großer Hitze unter Schlafstörungen leiden.

Wettervorhersage in Deutschland und der Region: Wochenausblick für Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen

In den kommenden Tagen bleibt es wechselhaft. Mit knapp 13 Sonnenstunden wird voraussichtlich der Dienstag (7. Juli) verhältnismäßig sonnig ausfallen; während am Mittwoch (8. Juli) wieder mit vermehrten Wolken zu rechnen sein wird. Dessen ungeachtet steigen ab morgen die Tageshöchstwerte wieder auf sommerliche 25 bis 27 Grad Celsius.

Wie wird das Wetter in der Region heute? Wird es richtig heiß in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen oder bekommen wir etwas Abkühlung? Wir halten Dich immer auf dem Laufenden. (esk)

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare