1. Heidelberg24
  2. Region

Feuerwehren in Rhein-Neckar-Kreis unterstützen sich im Wetter-Chaos –„Ohne Mampf kein Kampf“

Erstellt:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Rhein-Neckar-Kreis - Die heftigen Regenfällen der letzten Tage brachten die Feuerwehren vieler Gemeinden an ihre Grenzen. Trotz allem liefen die Einsätze reibungslos. Auch, weil man sich half.

Wochenlang ist es knochentrocken gewesen in Baden-Württemberg, dann kommt der Regen mit voller Wucht. Keller laufen voll, Blitze schlagen ein, die Feuerwehr ist viel unterwegs. Es war kein geruhsames Wochenende für die Wehren in der Region. Besonders hart trifft es am Freitagabend (26. August) den Rhein-Neckar-Kreis.

Wetter-Chaos im Rhein-Neckar-Kreis: Einsätze bringen die Rettungskräfte an ihre Grenzen

Man mag es kaum glauben, doch über 350 Einsätze meldet ein Sprecher der Feuerwehr am Samstag, der Schwerpunkt der Einsätze liegt in Walldorf und in den Gemeinden Nußloch, Wiesloch und Sandhausen. Alles verhältnismäßig kleine Gemeinden ohne Berufsfeuerwehren. Da bringt die schiere Zahl an Notrufen die Einsatzkräfte an ihre Grenzen.

Nichtsdestotrotz werden die Einsätze gemeistert. Natürlich. Und das liegt auch daran, dass die Wehren nicht isoliert arbeiten, selbstverständlich unterstützt man sich gegenseitig. In Weinheim etwa ist es von ein paar Regentröpfchen abgesehen ruhig. Dann meldet sich die Integrierte Leitstelle Rhein-Neckar. In Sandhausen geht die Welt gerade buchstäblich unter.

Feuerwehren im Rhein-Neckar-Kreis: Selbstgebackene Pizza für die Helfer

In Weinheim stellt man mit den Bergstraßenabteilungen, Sulzbach, Weinheim Stadt und Lützelsachsen-Hohensachsen einen Hilfeleistungszug zusammen und macht sich auf den Weg. In Sandhausen angekommen übernehmen die Weinheimer einen Abschnitt im Norden der Gemeinde, koordinieren, pumpen eine Tiefgarage aus.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Als ein Mann, dessen Keller sie gerade leer pumpen sich wundert, dass die Hilfe aus Weinheim kommt, klären sie auf. Und der Mann reagiert. Getreu dem Motto ohne „Mampf kein Kampf“ lässt er die Einsatzkräfte alleine und geht in die Küche. Er wälzt Teig und bereitet selbstgemachte Pizza zu. Selbstgemachte Pizza als Dank für die Hilfe. Ein schönes Bild im Wetter-Chaos. (mko/PM)

Auch interessant

Kommentare