Fenster und Türen schließen!

Starke Rauchentwicklung durch Brand in Lagerhalle!

Brand Lagerhalle, Wiesenbach, Schwelbrand
1 von 66
Am Dienstagabend kommt es in einer großen Lagerhalle zu einem Schwelbrand. Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen zu schließen.
Brand Lagerhalle, Wiesenbach, Schwelbrand
2 von 66
Am Dienstagabend kommt es in einer großen Lagerhalle zu einem Schwelbrand. Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen zu schließen.
3 von 66
Am Dienstagabend kommt es in einer großen Lagerhalle zu einem Schwelbrand. Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen zu schließen.
4 von 66
Am Dienstagabend kommt es in einer großen Lagerhalle zu einem Schwelbrand. Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen zu schließen.
5 von 66
Am Dienstagabend kommt es in einer großen Lagerhalle zu einem Schwelbrand. Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen zu schließen.
6 von 66
Am Dienstagabend kommt es in einer großen Lagerhalle zu einem Schwelbrand. Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen zu schließen.
7 von 66
Am Dienstagabend kommt es in einer großen Lagerhalle zu einem Schwelbrand. Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen zu schließen.
Brand Lagerhalle, Wiesenbach, Schwelbrand
8 von 66
Am Dienstagabend kommt es in einer großen Lagerhalle zu einem Schwelbrand. Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen zu schließen.

Wiesenbach/Bammental – Dunkle Rauchwolken steigen auf. Die Feuerwehr ruft die Anwohner auf Fenster und Türen zu schließen, das Gebiet ist weiträumig abgesperrt. 

Seit 18:25 Uhr brennt am Dienstagabend eine zirka 20 mal 40 Meter große, eineinhalbstöckige Halle in Wiesenbach, In der Au. In der Halle sind Produkte für Blinde - und Sehbehinderte gelagert. 

Bei dem Schwelbrand, der sich hauptsächlich auf das Innere des Komplexes erstreckt, kommt es zu einer starken Rauchentwicklung. Die unmittelbaren Anwohner werden aufgefordert ihre Häuser zu verlassen. Der Brandort ist weiträumig abgesperrt. 

Die Freiwilligen Feuerwehren Wiesenbach, Bammental und Schönau sind bis etwa 20:30 Uhr mit den Löscharbeiten beschäftigt. Das Gebäude wird durch das Feuer zerstört und ist einsturzgefährdet.

Schadstoffmessungen der Feuerwehr ergeben keine erhöhten Schadstoffkonzentrationen im Umfeld der Brandstelle. Es werden lediglich brandübliche Substanzen nachgewiesen, die nicht gesundheitsgefährdend sind. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf rund 800.000 Euro. Personen kommen nicht zu Schaden. 

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat zwischenzeitlich die Ermittlung zur Brandursache übernommen.

pol/kp

Meistgelesen

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.