Mutige Retter

Heldentat nach Brand in Wohnung – Zeugen werden zu Lebensrettern

+
Brand in Wiesloch.

Wiesloch - Bei einem Brand in einer Wohnung ist eine junge Familie in Gefahr. Noch bevor die Feuerwehr eintrifft, beweisen Passanten ihren Mut.

  • In Wiesloch bricht ein Brand in einer Wohnung aus
  • Eine ältere Dame und eine junge Familie befinden sich noch in der Wohnung in Wiesloch
  • Mutige Passanten löschen den Brand und kümmern sich um Opfer

Update 12:19 Uhr: Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Wiesloch ist der Brand auf ein Feuer in der Küche zurückzuführen. Ein Mann hatte einen Topf mit Öl auf dem Herd gelassen und die Küche verlassen – als er zurückkehrte, stand die Küche in Flammen. Zwei mutige Passanten stürmten darauf in die Wohnung und löschten das Feuer, bevor es sich auf die restliche Wohnung ausbreitete. Die Feuerwehren aus Wiesloch und Frauenweiler sind mit 25 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort und der Sachschaden in der Wohnung beläuft sich auf 8.000 Euro.

In einer Obdachlosenunterkunft in Waibstadt kommt es zu einem folgenschweren Brand mit einem Toten. Doch der Fall nimmt eine düstere Wendung: Die Polizei nimmt zwei Teenager wegen Mordes fest.

Wiesloch: Feuer durch mutige Retter gelöscht  

Erstmeldung vom 2. Oktober, 6:45 Uhr: Heldentat in Wiesloch! Am späten Dienstagabend (1. Oktober) muss die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch gegen 22:45 Uhr zu einem Brand in einer Wohnung in der Rathausgasse ausrücken. Kurz nachdem das Feuer ausbricht, holen Bewohner der brennenden Wohnung Hilfe in einem Lokal auf der anderen Straßenseite.

Oft gelesen: Großbrand auf Golfplatz: Historische Scheune brennt lichterloh.

Wiesloch: Brand in Wohnung durch mutige Passanten gelöscht

Da in so einem Fall jede Sekunde zählt, ergreifen mehrere Passanten die Initiative und stürmen in die brennende Wohnung, noch bevor die Feuerwehr Wiesloch vor Ort ist. Die mutigen Retter bewaffnen sich mit Wasserbehältern, können den Entstehungsbrand in der Küche der Wohnung löschen und sich um eine junge Familie mit zwei Kindern kümmern. Die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch muss dann in der verrauchten Wohnung eine ältere Dame retten, die zu dem Zeitpunkt geschlafen hat – Gründe zur Brandursache in Wiesloch sind noch nicht bekannt.

Wiesloch: Mutige Retter verhindern bei Brand Schlimmeres

Die mutigen Retter aus Wiesloch können durch ihre schnelle Reaktion vermutlich Schlimmeres verhindern, denn die Rauchentwicklung bei einem Wohnungsbrand kann lebensgefährlich sein. Auch auf der A6 kommt es am Wochenende zu einem gefährlichen Brand. Hier brennt am Samstag (28. September) ein Taxi vollständig aus.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass Passanten die ältere Dame aus der brennenden Wohnung retteten. Allerdings wurde die ältere Dame durch die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch gerettet.

mw

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare