Aus ungeklärten Gründen

Blutiger Streit im Obdachlosenheim

+
Mit einem Küchenmesser attakiert ein 20-Jähriger einen 46-Jährigen (Symbolfoto)

Wiesloch - Zwei Obdachlose, die im selben Zimmer nächtigen geraten aneinander. Der 20-Jährige zieht ein Messer und sticht seinem 46-Jährigen Kontrahenten in den Bauch.

Es ist der frühe Sonntagmorgen gegen 2 Uhr in der Obdachlosenunterkunft im Adelsförsterpfad. Zwei Obdachlose, die sich in dieser Nacht das selbe Zimmer teilen geraten in Streit. In dessen Verlauf zieht der 20-Jährige ein Messer und sticht damit seinem 46-jährigen Kontrahenten in den Bauch. Der flüchtet und rettet sich in die benachbarte Disko. Von dort aus verständigt er die Polizei. Als die Beamten anrücken, können sie den 20-jährigen Angreifer in der Obdachlosenunterkunft verhaften. 

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Heidelberg wird der 20-Jährige noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Der prüft, ob mögliche Haftgründe vorliegen.

Der 46-Jährige ist in der Heidelberger Chirurgie untersucht worden – er hat, glücklicherweise, keine lebensgefährlichen Verletzungen.

pol/tin

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare