Frontalzusammenstoß

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Wiesloch

1 von 21
Frontalzusammenstoß – Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Wiesloch.
2 von 21
Frontalzusammenstoß – Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Wiesloch.
3 von 21
Frontalzusammenstoß – Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Wiesloch.
4 von 21
Frontalzusammenstoß – Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Wiesloch.
5 von 21
Frontalzusammenstoß – Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Wiesloch.
6 von 21
Frontalzusammenstoß – Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Wiesloch.
7 von 21
Frontalzusammenstoß – Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Wiesloch.
8 von 21
Frontalzusammenstoß – Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Wiesloch.

Wiesloch - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreuzung Messplatzstraße/Zum Keitelberg werden fünf Personen verletzt – darunter auch ein 14-jähriges Kind.

Frontalzusammenstoß gegen 18:20 Uhr am Donnerstagabend auf der Kreuzung Messplatzstraße/Zum Keitelberg.

Bei dem Unfall werden fünf Personen leicht verletzt, insgesamt entsteht ein Sachschaden von 20.000 Euro. 

Der Unfallhergang: Ohne die Vorfahrt zu beachten, fährt ein 48-Jähriger mit seinem Opel nach links in die Messplatzstraße. Die Folge: ein 24-jähriger Kia-Fahrer, der stadtauswärts vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs ist, nach links auf die Gegenfahrbahn ausweicht. Dabei krachen die beiden Autos frontal zusammen.

Beide Fahrer sowie ein 14-jähriger Junge im Opel und zwei weitere Insassen im Kia werden leicht verletzt. Nach der notärztlichen Erstversorgung werden die Verletzten in Kliniken nach Schwetzingen und Heidelberg eingeliefert.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Wiesloch war mit vier Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz. Während der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle gesperrt werden.

pol/rob

Mehr zum Thema

Fotos vom Silo-Richtfest

Fotos vom Silo-Richtfest

CSD 2017: Regenbogen-Parade in Mannheim

CSD 2017: Regenbogen-Parade in Mannheim

Nibelungen-Festspiele: Promi-Schaulaufen in Worms

Nibelungen-Festspiele: Promi-Schaulaufen in Worms

Kommentare