Rettungshubschrauber im Einsatz

Drei Verletzte bei schwerem Unfall auf B3

1 von 27
Bei einem schweren Unfall auf der B3 wurden drei Menschen verletzt.
2 von 27
Bei einem schweren Unfall auf der B3 wurden drei Menschen verletzt.
3 von 27
Bei einem schweren Unfall auf der B3 wurden drei Menschen verletzt.
4 von 27
Bei einem schweren Unfall auf der B3 wurden drei Menschen verletzt.
5 von 27
Bei einem schweren Unfall auf der B3 wurden drei Menschen verletzt.
6 von 27
Bei einem schweren Unfall auf der B3 wurden drei Menschen verletzt.
7 von 27
Bei einem schweren Unfall auf der B3 wurden drei Menschen verletzt.
8 von 27
Bei einem schweren Unfall auf der B3 wurden drei Menschen verletzt.

Wiesloch - Auf Höhe der L723 hat sich am Mittwochmorgen auf der B3 ein schwerer Unfall ereignet. Drei Personen wurden dabei verletzt – ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Schwerer Unfall auf der B3 in Wiesloch (Höhe L723).

Wie die Polizei mitteilte, wurden drei Personen verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Weitere Informationen liegen aktuell noch nicht vor.

pol/rob

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an

„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an

Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus

Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.