Zeugen gesucht

Betrunkener Mann läuft mit langem Küchenmesser durch die Fußgängerzone - wer hat etwas gesehen?

+
Mann läuft betrunken mit Messer durch Wieslocher Fußgängerzone (Symbolbild)

Wiesloch - Zeugen melden am Dienstagnachmittag einen Mann, der durch die Wieslocher Fußgängerzone läuft und Passanten mit einem Messer bedroht:

Am Dienstagnachmittag (28. Mai) wird der Polizei gegen 16:15 Uhr ein beunruhigender Vorfall gemeldet: In der Fußgängerzone in Wiesloch soll ein Mann Passanten mit einem Messer bedrohen! Eine Fußstreife und zwei Funkwagenbesetzungen kommen dem Notruf nach und suchen in der Innenstadt nach besagter Person. 

Mann bedroht Passanten mit Messer in Wieslocher Fußgängerzone!

Mithilfe von Passanten werden die Beamten den Wieslocher Polizeireviers zu dem 40-jährigen Mann geführt. Er wird an der Kreuzung Blumenstraße/Gerbersruhshtraße gesichtet. An der Haltestelle Gerbersruhstraße fordern die Beamten ihn zum Anhalten auf. Wie sich herausstellt, trägt er ein langes Küchenmesser bei sich, dass er zum Unterarm verdeckt in der Hand hält. Mit gezogenen Dienstwaffen fordern sie ihn auf, das Messer und sonstige Gegenstände abzulegen. Eher zögerlich kommt er der Aufforderung dann nach und wird daraufhin in Gewahrsam genommen und mit Handschellen gefesselt.

Oft gelesen: Auf dem Heimweg angesprochen: Unbekannter will Mädchen (9) ins Auto locken

Betrunken mit Küchenmesser in der Fußgängerzone in Wiesloch unterwegs: Polizei sucht Zeugen!

Wie die ersten Ermittlungen zeigen, ist der Mann wohl respektlos gegenüber einiger Passanten gewesen und ist ihnen hinterher gelaufen. Dass er sie bedroht hat, ist allerdings nicht bestätigt. 

Wie sich zeigt, hat der 40-Jährige wohl ein wenig zu tief ins Glas geschaut: Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von über 2 Promille! Der Mann wird daraufhin in eine Fachklinik gebracht und medizinisch untersucht.

Das Polizeirevier Wiesloch sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Personen, die geschädigt wurden. Die Polizei ist erreichbar unter ☎06222 57090.

Erst vor ein paar Tagen bedroht ein Mann einen Kioskmitarbeiter mit einem Messer, um die Kasse ausgehändigt zu bekommen. Mutige Zeugen verfolgen den Mann, verlieren ihn jedoch aus den Augen. Deshalb bittet die Polizei nun um Mithilfe.

Für große Aufruhr in letzter Zeit sorgt ein "Kinderansprecher" in Wiesloch. Er soll mehrere junge Mädchen angesprochen haben - nun weiß die Polizei, wer dahinter steckt.

cet

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare