Polizei auf der Suche

Als gefährlich eingestuft: Mann flieht aus Psychiatrie! 

+
Station 11 im gesicherten Bereich der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch.

Wiesloch - Ein Patient ist aus dem PZN ausgebrochen! Die Polizei sucht mit Hubschraubern nach ihm. Die Klinik stuft ihn als gefährlich ein!

Update (Donnerstag 17:30 Uhr): Filmreif: So gelang dem PZV-Ausbrecher die Flucht

Update (Donnerstag, 14 Uhr): Der 31-jährige Mann ist von der Polizei in Schwetzingen festgenommen worden.

Update (Donnerstag, 8 Uhr): Der Mann ist weiterhin auf der Flucht. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagt, konzentriere sich die Suche nach dem Mann am Donnerstag zunächst auf das Rhein-Neckar-Gebiet, wo es mehrere mögliche Anlaufstellen für ihn gebe. Man gehe davon aus, dass er dort früher oder später auftauche.

++++

Gegen 18:20 Uhr am Mittwochabend ist ein Patient aus der forensischen Abteilung der Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch ausgebrochen. Die Klinik stuft ihn als gefährlich ein.

Der 31-Jährige ist seit dem 7. Juni wegen schweren Raubes mit Unterbringungsbefehl im PZN untergebracht. Die Einzelheiten zum Ausbruch sind noch nicht bekannt. 

Bereits Mitte Mai ist ein Patient aus dem PZN geflohen. Dieser konnte fünf Tage später bei Pirmasens geschnappt werden.

Laut Zeugenaussagen sei der Mann zu Fuß in Richtung Nußloch geflüchtet! Die Polizei sucht mit einem Hubschrauber, einem Spürhund und vielen Polizeikräften nach dem Flüchtigen.

Die Polizei warnt davor Anhalter mitzunehmen!

Der Mann wird wie folgt beschrieben: 1,81 Meter groß, circa 70 Kilo schwer, braune Haare, die seitlich kürzer geschnitten sind, braune Augen und ein Vollbart, mit einem arabischen Erscheinungsbild. Außerdem hat er am Unterarm ein Tattoo.

Zum Fluchtzeitpunkt war er bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt, schwarzen Hosen und Turnschuhen.

Zeugen sollen sich direkt beim Polizeinotruf 110 melden.

pol/jab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

Polizeiwagen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Polizeiwagen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Mit Motorrad gestürzt – Fahrer (30) lebensgefährlich verletzt

Mit Motorrad gestürzt – Fahrer (30) lebensgefährlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.