Kripo ermittelt

Streit in Flüchtlingsunterkunft - zwei Verletzte

+
In einer Unterkunft geraten zwei Flüchtlinge aneinander (Symbolfoto).

Wiesloch - Am Montagabend kommt es zu einer handfesten Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft. Dabei werden zwei Personen verletzt. Jetzt ermittelt die Kripo.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen bricht der Streit zunächst in der Küche der Flüchtlingsunterkunft aus. 

Die beiden Kontrahenten aus Tunesien (21) und Gambia (30) geraten aus bislang unbekannten Gründen gegen 21 Uhr am Montagabend aneinander. 

Der 21-Jährige soll seinem Widersacher zunächst eine Flasche auf dem Kopf geschlagen haben und ihn anschließend mit einem Messer verletzt haben. Auch der 30-Jährige soll dem 21-Jährigen mit einem Messer Verletzungen zugefügt haben. Während der Gambier medizinisch vor Ort versorgt werden kann, wird der Tunesier ins Krankenhaus gebracht.    

Nach ersten Erkenntnissen soll es bereits seit längerer Zeit Spannungen zwischen den beiden Kontrahenten gegeben haben, in die auch ein 25-jähriger Algerier verwickelt sein soll. Der 30-Jährige wurde noch am Dienstag in einer anderen Unterkunft untergebracht.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

pol/rmx

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare