Zigarettenkippen lösten Feuer aus

Nach Brand in Wiesloch: Toter (†46) wird obduziert

+
Beim Brand einer Wohnung in Wiesloch stirbt ein 46-jähriger Mann.

Wiesloch – Zigarettenkippen haben den Brand in der Heidelberger Straße ausgelöst! Die Todesursache des 46-jährigen Bewohners ist noch immer unklar. Jetzt wird die Leiche obduziert.

Auch zwei Tage nach dem Tod eines 46-Jährigen bei einem Schwelbrand in seiner Wohnung in der Heidelberger Straße steht die genaue Todesursache noch nicht fest.

Jetzt soll eine Obduktion der beschlagnahmten Leiche endgültige Klarheit bringen. Laut Polizeiangaben gibt es bislang keinen Hinweise auf Fremdeinwirkung.

Der Mann war am Samstagnachmittag kurz vor 15 Uhr von Feuerwehrmännern tot in seiner brennenden Wohnung entdeckt worden (WIR BERICHTETEN).

Nachbarn hatten den Piepton des Rauchmelders in seiner Wohnung im zweiten Stock gehört, die Rettungskräfte alarmiert. 

Toter (46) bei Schwelbrand in Wohnhaus!

Als die mit Atemschutz angerückte Feuerwehr die Tür zur völlig verrauchten Wohnung aufbricht, finden die Retter die stark verbrannte Leiche. 

Nach ersten Erkenntnissen von Brandexperten der Kripo Heidelberg haben sich ausgedrückte Zigarettenkippen in einem auf dem Teppich stehenden Glas wiederentzündet und den Teppich entflammt. 

Die Schadenshöhe bislang unklar.

>>>Toter (46) bei Schwelbrand in Wohnhaus!

pek

Mehr zum Thema

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Großeinsatz: Brennendes Weizenfeld

Großeinsatz: Brennendes Weizenfeld

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Kommentare