Zwei Verletzte nach Unfall

Unfall auf der B3 – 28.000 Euro Gesamtschaden

+
(Symbolfoto)

Wiesloch - Ein Kia-Fahrer fährt am Sonntagvormittag nahezu ungebremst auf einen Porsche auf. Es entsteht ein Sachschaden von rund 28.000 Euro. Der Porsche-Fahrer und seine Beifahrerin werden verletzt. 

Am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr auf der B3 bei Wiesloch kommt es zu einem spektakulären Unfall. 

Ein Kia-Fahrer aus Malsch fährt nahezu ungebremst auf einen Porsche auf. Kurz zuvor bietet der Porsche-Fahrer noch seine Hilfe bei einem Wildunfall in Höhe des Elenbachhofes an. Ein Reh sprang dabei einem BMW-Fahrer ins Auto und war verletzt liegen geblieben. 

Der Porsche blieb kurz stehen und erkannte erst beim Losfahren den Kia. Um einen Unfall zu verhindern, trat der Porsche-Fahrer aufs Gas – doch zu spät: Der Kia-Fahrer war dermaßen schnell unterwegs, dass ein Zusammenstoß unvermeidlich war.

Der Porsche-Fahrer und seine Beifahrerin klagten über Verletzungen und wurden deshalb vorsorglich in ein Heidelberger Krankenhaus gebracht. 

Bei der Unfallaufnahme erklärte der Kia-Fahrer aus Malsch, dass er wegen des toten Rehs auf der Fahrbahn so abgelenkt war, dass er den Porsche nicht wahrgenommen hatte. 

Am Porsche entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. Beim Kia entstand Totalschaden, Sachschaden knapp 20.000 Euro.

pol/tin

Mehr zum Thema

Fotos: Fünf Autos in Unfall verwickelt

Fotos: Fünf Autos in Unfall verwickelt

Tödlicher Unfall bei Schwaigern

Tödlicher Unfall bei Schwaigern

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Kommentare