Festnahme in Ladenburg

PZN: Psychiatrie-Patient bricht aus geschlossener Einrichtung aus!

+
Patient des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden ausgebrochen (Symbolfoto)

Wiesloch - In der Nacht zum Montag (28. Mai) bricht ein 39-jähriger Patient des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden (PZN) aus einer geschlossenen Station aus. Die Fahndung läuft auf Hochtouren. 

+++ UPDATE 29. Mai: Der 39-Jährige ist kurz nach 1 Uhr in Ladenburg widerstandslos festgenommen worden, nachdem er Kontakt zu einer sogenannten ‚Hinwendungsperson‘ aufgenommen hat. Die Hintergründe zu seinem Ausbruch sind noch unbekannt. +++

Der Flüchtige sei wegen eines Eigentumsdelikts mit einem Unterbringungebschluss in der geschlossenen Reha-Station der forensischen Klinik untergebracht gewesen, teilt die Polizei am Montag mit. 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe der 39-Jährige ein Dachgeschossfenster aufgebrochen und sei über das Dach der Wohngruppe ins Freie gelangt. Wie das PRN in einer Pressemitteilung schreibt, verfüge das Fenster, wie sämtliche Fenster der Station, über einen besonders gesicherten Verschlussmechanismus.

Der Ausbruch habe nach der letztmaligen Kontrolle um 2 Uhr stattgefunden. Gegen 5:40 Uhr sei festgestellt worden, dass der Patient verschwunden ist.

Der Gesuchte ist seit dem 31. Januar in der Klinik untergebracht. Seit März wird er auf der geschlossenen Rehabilitationsstation behandelt und hat Lockerungen erhalten. Der 39-Jährige ist ursprünglich wegen eines Raubdelikts verurteilt worden und aufgrund einer psychischen Erkrankung für schuldunfähig erklärt worden.

Der Gesuchte ist etwa 1,93 groß und 86 Kilogramm schwer. Er hat blonde, lockige, seitlich abrasierte Haare und grüne Augen. Über seine Kleidung ist nichts bekannt. 

Die Fahnder der Kripo Heidelberg überprüfen aktuell alle Orte in Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis, wo sich der 39-Jährige aufhalten könnte.

Nach Einschätzung der Klinik bestünde weder eine Eigen- noch eine Fremdgefährdung. 

Im vergangenen Jahr kommt es immer wieder zu Ausbrüchen von Patienten aus dem PZN. Im April 2017 flüchtet ein 32-Jährige vom Gelände und wird kurze Zeit später gefasst. Nur rund drei Wochen später verschwindet ein 30-Jähriger aus der Psychiatrie. Er wird fünf Tage nach seiner Flucht geschnappt. Im Juli bricht ein als gefährlich eingestufter Patient aus. Er wird nach 24 Stunden in Schwetzingen festgenommen

----------

Hinweise bitte an den Polizeinotruf 110, den Kriminaldauerdienst (☎ 0621/174-4444) oder an das Polizeirevier Wiesloch (☎ 06222/5709-0).  

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Schweden siegt dank Videobeweis - Belgien mit Druck, aber ohne Fortune

WM im Live-Ticker: Schweden siegt dank Videobeweis - Belgien mit Druck, aber ohne Fortune

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.