Mitteilung des Innenministeriums

Massenschlägerei vor Eisdiele: Tatverdächtiger ist Mechaniker bei der Polizei

+
Nach einer Massenschlägerei vor einer Eisdiele kommt heraus, dass einer der mutmaßlichen Täter als Mechaniker bei der Polizei arbeitet.

Wiesloch - Eine Gruppe von Männern brüllt fremdenfeindliche Parolen und greift Menschen vor einer Eisdiele an. Ein Verdächtiger arbeitet bei der Polizei – nun ist klar, welche Stelle er dort hat:

Am Abend des 8. September gibt es eine Massenschlägerei – mitten in Wiesloch. Eine Gruppe von betrunkenen Männern soll laut Zeugen fremdenfeindliche Lieder gesungen und Parolen gebrüllt haben – danach griffen sie mehrere Personen vor einer Eisdiele an!

Wie sich bei den Ermittlungen herausstellt, ist einer der Verdächtigen ein Tarifbeschäftigter bei der Polizei. Auf HEIDELBERG24-Nachfrage beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration wird nur bestätigt, dass es sich nicht um einen Polizisten handele. 

Verdächtiger ist Mechaniker

Aus einer Mitteilung des Innenministeriums vom Donnerstag (15. November) geht allerdings hervor, welche Stelle der mutmaßliche Täter hat – er ist Mechaniker bei der Polizei! Grund für die Meldung ist eine Anfrage, die der SPD-Landtagsabgeordnete Boris Weirauch gestellt hat. 

Der Tarifangestellte sei seitdem von seiner Arbeit freigestellt und von sämtlichen Aufgaben entbunden. Zudem erhält er ein Hausverbot. Sollten sich die Anschuldigungen gegen den 30-Jährigen erhärten, müsse er mit einer Entlassung rechnen, heißt es in der Mitteilung. 

Mutmaßliche Täter schweigen

Die Beschuldigten müssen sich wegen Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung, Volksverhetzung, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung verantworten. Bisher habe keiner der Männer gestanden

Weirauch würdigt unterdessen die Antwort des Innenministeriums. Dass kein beschleunigtes Verfahren eingeleitet wurde, würde zeigen, wie ernst man den Fall dort nähme: „Ich finde diese Härte gut“, sagt er dazu.

dpa/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare