1. Heidelberg24
  2. Region

Wiesloch: Entflohene PZN-Patientin wieder aufgetaucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Blaulicht Polizei
113578914 (4).jpg © Friso Gentsch

Wiesloch – Seit 1. August fehlt von Jennifer B. jede Spur. Die 20-Jährige ist aus dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden ausgebüxt. Die Polizei bittet um Mithilfe:

Update vom 24. August: Die seit dem 1. August entflohene PZN-Patientin ist laut der Polizei wieder aufgetaucht. Sie hat sich selbst gemeldet und wieder zurückbringen lassen.

Update vom 4. August: Ein HEIDELBERG24-Leser hat Jennifer B. am Mittwochmorgen (3. August) am Heidelberger Bismarckplatz gesehen und die Polizei mit Hinweis auf ihren Aufenthaltsort verständigt. Die Gesuchte habe ihn nach dem Weg gefragt, woraufhin er ihr geholfen hat, sich zurechtzufinden, wie aus einer Mail an unsere Redaktion hervorgeht. Dann habe der Mann die Polizei bzw. den Kriminaldauerdienst anhand der Telefonnummer in diesem Artikel angerufen und informiert. Ob die Vermisste in der Folge aufgefunden worden ist, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Wiesloch: PZN-Patientin verschwunden – Wer hat Jennifer B. gesehen?

Update vom 3. August, 14:12 Uhr: Sie ist schon wieder weg! Seit Sonntagnachmittag (1. August) wird die 20-jährige Jennifer B. vermisst. Die bisherigen polizeilichen Suchmaßnahmen haben bislang nicht zum Auffinden der jungen Frau geführt, weshalb das Polizeipräsidium Mannheim nun die Bevölkerung einmal mehr um Mithilfe bittet.

Jennifer B. hat gegen 15 Uhr das Psychiatrische Zentrum Nordbaden (PZN) in Wiesloch verlassen und ist seither unbekannten Aufenthalts. Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Gesuchte in einer hilflosen Lage befindet.

Personenbeschreibung der Vermissten:

Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort der 20-Jährigen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen oder den Polizeinotruf 110 zu wählen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Wiesloch: Tagelang vermisst – Jennifer B. (20) wieder da

Erstmeldung vom 13. Juli: Die Suche des Polizeipräsidiums Mannheim nach einer vermissten 20-jährigen Frau ist glücklich zu Ende gegangen. Die Vermisste ist wohlbehalten zurück in Wiesloch. Sie ist am frühen Donnerstagnachmittag (15. Juli) am Mannheimer Hauptbahnhof aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung von einer Zeugin erkannt und zunächst den Beamten der Bundespolizei übergeben worden. Von dort wurde die Rückfahrt nach Wiesloch durch das Polizeirevier Mannheim-Oststadt organisiert.

Wo sich die 20-Jährige seit Sonntagnachmittag aufgehalten hatte, ist bislang nicht bekannt. Erste Erkenntnisse führen in den Koblenzer Raum. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an .Im Zusammenhang mit der Suche nach der Vermissten waren auch mögliche Anlaufstellen in Kaiserslautern und anderen Städten überprüft worden.

Erstmeldung vom 13. Juli: Große Sorge um die 20-jährige Jennifer B.! Die junge Frau hat am Sonntag (11. Juli) gegen 15:30 Uhr das Psychiatrische Zentrum Nordbaden (PZN) in Wiesloch verlassen und ist seitdem spurlos verschwunden. Mögliche Hinwendungsorte der Vermissten in Obrigheim/Neckar-Odenwald-Kreis, in Frankfurt und Kaiserslautern sind ohne Ergebnis überprüft worden, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt. Die Fahnder der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg schließen eine hilflose Lage der jungen Frau mittlerweile nicht mehr aus.

Personenbeschreibung der Vermissten:

Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den Aufenthaltsort der 20-Jährigen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 mit dem Kriminaldauerdienst oder unter der Telefonnummer 06222/5709-0 mit dem Polizeirevier Wiesloch in Verbindung zu setzen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare