Traurige Gewissheit

Verschwundene PZN-Patientin Ulrike W. (†30) tot!

+
Die Polizei sucht nun mit einem Lichtbild nach der verschwundenen Ulrike W. 

Wiesloch - Mit allen verfügbaren Kräften sucht die Polizei nach einer Patientin, die aus dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden (PZN) verschwunden ist. Doch am Montag dann die traurige Gewissheit:

  • Aus dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden (PZN) ist am 20. Februar eine 30-jährige Patientin, Ulrike W., verschwunden.
  • Die Frau verlässt das PZN am Mittwochmorgen und wurde seitdem nicht mehr gesehen.
  • Trotz intensiver Suche der Polizei konnte sie bisher noch nicht gefunden werden.
  • Es ist nicht ausgeschlossen, dass sie sich in einer hilflosen Lage befindet
  • Am Donnerstag (21. Februar) bricht die Polizei die Suche mit dem Hubschrauber ab
  • Die Polizei sucht seit Donnerstagnachmittag mit Lichtbild nach Ulrike W. 

Update vom 26. Februar: Traurige Gewissheit für die Angehörigen von Ulrike W.: Die Frau wird am Montag (25. Februar) in einem Waldstück bei Nußloch tot aufgefunden! Das bestätigt die Polizei auf Anfrage. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Sie hat am 20. Februar das PZN in Wiesloch verlassen und war seit dem verschwunden. Mit Spürhunden und Hubschrauber suchte die Polizei nach der Vermissten.

Hinweis der Redaktion

Generell berichten wir nicht über den Verdacht auf Selbstmord-Absichten, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de.

Oft gelesen: Kinderpornos bei WhatsApp getauscht – Polizei beschlagnahmt Handys einer ganzen Schulklasse

Verschwundene Patientin aus PZN: Polizei sucht weiter nach Vermissten

Update, 23. Februar: Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen im Fall der verschwundenen Ulrike W. Die Patientin des PZN in Wiesloch ist seit Mittwoch (20. Februar) verschwunden.

Wer Ulrike W. gesehen hat, soll den Polizeinotruf 110 wählen oder sich beim Polizeirevier Wiesloch unter ☎ 06222/5709-0 melden! 

Oft gelesen: Vermisstensuche – Hubschrauber kreist am Samstag über Heidelberg

PZN-Patientin Ulrike W. in Wiesloch vermisst: Polizei sucht mit Bild nach 30-Jähriger 

Update 17 Uhr: Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit Mittwochmorgen (20. Februar) vermisst, nachdem sie das Psychiatrische Zentrum Nordbaden in Wiesloch verlassen hatte. Seitdem ist Ulrike W. unbekannten Aufenthalts.

Oft gelesen: Leiche am Mannheimer Neckarufer gefunden: Identität steht fest!

Nach den derzeitigen Erkenntnissen ist es nicht ausgeschlossen, dass sich die 30-Jährige in einer hilflosen Lage befindet. Alle bislang durchgeführten Suchmaßnahmen nach der Vermissten auch mit Polizeihubschraubern und einem Mantrailerhund verliefen ohne Ergebnis.

Dramatische Szenen:  Junge (2) stürzt aus fahrendem Auto und stirbt – Polizei hat schlimmen Verdacht

Polizei bricht Suche nach Ulrike W. mit Hubschrauber und Hunden ab 

Update 21. Februar 15:15 Uhr:

Die am Donnerstagvormittag fortgesetzte Suche nach der 30-jährigen Frau, die seit dem Dienstagmorgen vermisst wird, wurde abgebrochen.

Trotz wiederholtem Einsatz eines Polizeihubschraubers sowie dem Einsatz eines Mantrailerhundes von der Polizeihundeführerstaffel aus Göppingen, gelingt es der Polizei nicht, die Frau ausfindig zu machen. Alle möglichen Hinwendungsorte wurden überprüft – doch ohne Ergebnis. Sollten sich neue Erkenntnisse ergeben, werden die Suchmaßnahmen wieder aufgenommen.

So sieht die 30-jährige vermisste Ulrike W. aus: 

  • etwa 1,84 Meter groß
  • zirka 85 Kilogramm schwer
  • maskuline Erscheinung
  • blonde, kurze Haare
  • schwarze Jogginghose
  • rotes Kapuzen-Shirt

Auch interessant: Hund bricht schon wieder an Bahnsteig zusammen – diesmal kommt jede Hilfe zu spät!

Aus PZN verschwunden: Suche nach Ulrike W. geht am Donnerstagmorgen weiter 

Update vom 21. Februar: Am Donnerstagmorgen wird die Suche nach der verschwundenen Patientin (30) des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch fortgesetzt. Seit 8:30 Uhr ist ein Polizeihubschrauber in dem Bereich in und rund um Wiesloch (Baiertal, Schatthausen, Balzfeld, Horrenberg, Nußloch) im Einsatz. Am Donnerstagvormittag sollen dann auch noch Spürhunde zum Einsatz kommen.

Oft gelesenGefangener bricht aus Psychiatrie aus – er gilt als gewalttätig!

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort der Frau geben kann, soll sich an den Polizeinotruf 110 oder an den Kriminaldauerdienst unter ☎ 0621 174 4444 wenden.

Patientin aus Psychiatrie in Wiesloch verschwunden

Update, 20:30 Uhr: Trotz intensiver Suche bis in die späten Abendstunden, an der unter anderem auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, ist die 30-jährige Psychiatrie-Patientin in Wiesloch immer noch verschwunden. Am Donnerstagmorgen soll die Suche fortgesetzt werden. Wie die Polizei mitteilt, seien über Nacht alle Streifenwagen informiert.

Meldung vom 20. Februar, 16 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, hat die 30-jährige Frau im Laufe des Mittwochmorgens das PZN verlassen und ist seitdem verschwunden. Nach derzeitigen Erkenntnisse könnte sich die Patientin in einer hilflosen Lage befinden.

Oft gelesen: Toter Wolf von der A6: Ist er aus einem Wildpark ausgebrochen?

PZN-Patientin in Wiesloch vermisst: Beschreibung der 30-Jährigen

  • etwa 1,84 Meter groß
  • zirka 85 Kilo schwer
  • maskuline Erscheinung
  • blonde, kurze Haare
  • schwarze Joggingjose
  • rotes Kapuzen-Shirt

Vermisste Frau aus PZN: Hubschrauber bei der Suche im Einsatz

Die Polizei-Suche konzentriert sich aktuell auf die nähere Umgebung des PZN sowie in Richtung Nußloch. Wer Hinweise geben kann, soll sich an den Polizeinotruf 110 oder an den Kriminaldauerdienst unter ☎ 0621 174 4444 wenden. 

Auch interessant: Junge Frauen in Park angegriffen: Täter (41) hätte längst abgeschoben werden sollen

Bereits in der Vergangenheit sind Patienten aus dem Psychiatrischen Zentrum im Wiesloch verschwunden. Zuletzt im November 2018, wo es zwei Männern gelang, aus einer Rehabilitationsstation auszubrechen. Sie konnten nach intensiver Suche wenige Stunden nach ihrer Flucht gefasst werden. 

Kurz zuvor, im Oktober 2018, war schon einmal eine Patientin des PZN verschwunden. Die hilfebedürftige Frau konnte glücklicherweise schnell gefunden werden.

Weitere Nachrichten aus Wiesloch und Umgebung:

Toter PZN-Patient (†41): Ermittlungen gegen Polizisten und Pfleger eingestellt

Junge (11) hört verdächtige Geräusche – Großeinsatz in Neckargemünd!

Sensation! Heidelberger Mediziner entwickeln neuen Bluttest für Brustkrebs-Erkennung

Mit Phantombild: Polizei sucht diesen Sexualstraftäter

Mann will Schlägerei zwischen Frauen schlichten – Polizei nimmt ihn sofort fest

Schwarzfahrer (18) wird erwischt – und isst sein Ticket einfach auf!

Am Mannheimer Neckarufer: Kapitän findet Leiche!

Unfall zwischen Lkw und Fahrradfahrerin: Montepllierbrücke teilweise gesperrt

Familie durch Kohlenmonoxid vergiftet: Mädchen (16) wird bewusstlos!

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare