B291 voll gesperrt

Auf B291: Auto brennt völlig aus!

Der Citroen Berlingo brennt auf der B291 völlig aus.
1 von 5
Das Fahrzeug brennt auf der B291 völlig aus.
Das Fahrzeug brennt auf der B291 völlig aus.
2 von 5
Das Fahrzeug brennt auf der B291 völlig aus.
Das Fahrzeug brennt auf der B291 völlig aus.
3 von 5
Das Fahrzeug brennt auf der B291 völlig aus.
Das Fahrzeug brennt auf der B291 völlig aus.
4 von 5
Das Fahrzeug brennt auf der B291 völlig aus.
Das Fahrzeug brennt auf der B291 völlig aus.
5 von 5
Das Fahrzeug brennt auf der B291 völlig aus.

Wiesloch/Walldorf – Die B291 ist aktuell voll gesperrt! Grund dafür ist ein ausgebranntes Fahrzeug. Was bisher bekannt ist:

Am Sonntagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, bemerkt ein Citroen-Fahrer auf der L 723 von Wiesloch in Richtung Hockenheim, dass Rauch aus dem Motorraum aufsteigt.

Er hält sein gasbetriebenes Fahrzeug an der Kreuzung zur B291 und der Auffahrt zur A5 in Richtung Frankfurt an. Rasend schnell schlagen die Flammen aus dem Motorraum und greifen auf das gesamte Fahrzeug über. Es brennt komplett aus! 

Die Feuerwehr Walldorf rückt mit 20 Mann an. Die L723 musste in Richtung Hockenheim für rund 30 Minuten voll gesperrt werden, ebenso die Auffahrt zur A5. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Explosionsgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt.

pol/kp

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit Waffe: Unbekannter überfällt ,Hans im Glück‘ 

Mit Waffe: Unbekannter überfällt ,Hans im Glück‘ 

Zu spät gebremst! 7 Verletzte bei Unfall auf A5

Zu spät gebremst! 7 Verletzte bei Unfall auf A5

Toter PZN-Patient (†41): Ermittlungen gegen Polizisten und Pfleger eingestellt

Toter PZN-Patient (†41): Ermittlungen gegen Polizisten und Pfleger eingestellt

FC Bayern hat offenbar TSG-Abwehrchef im Visier

FC Bayern hat offenbar TSG-Abwehrchef im Visier

Junge Frau (18) in Hexenkessel geworfen: Polizei schließt Ermittlungen ab

Junge Frau (18) in Hexenkessel geworfen: Polizei schließt Ermittlungen ab

Im Kellerschacht gefangen: Kater kämpft ums Überleben

Im Kellerschacht gefangen: Kater kämpft ums Überleben

Kommentare