Ab 2022

Verkehrschaos vorprogrammiert? Großbaustelle am Walldorfer Kreuz geplant!

+
Das Walldorfer Kreuz wird ab 2022 umgebaut (Archivfoto)

Wiesloch/Walldorf - Die Baustellen auf unseren Autobahnen werden einfach nicht weniger! Neben der A656 und A6 wird in den kommenden Jahren auch die A5 ins Visier genommen. Was das für Autofahrer bedeutet: 

Täglichen fahren zehntausende Verkehrsteilnehmer zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Walldorf und dem Walldorfer Kreuz. In einer Zählung von 2012 waren es über 86.000 Fahrzeuge. Bis 2030 sollen es sogar fast 100.000 sein.

Da aber bereits jetzt die A5 vollgestopft ist und sich der Verkehr sofort auf mehreren Kilometer staut, sobald sich ein kleiner Unfall ereignet, muss etwas getan werden. 

Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe erläutert, wird deshalb der Abschnitt ab 2022 von vier auf sechs Spuren erweitert. Auf Nachfrage von HEIDELBERG24 bestätigt Kai Zumkeller, stellvertretender Baudirektor, dass diese Maßnahme etwa drei Jahre dauern werde

Auch das Walldorfer Kreuz soll in dieser Zeit umgebaut und die Anschlussstelle Wiesloch/Walldorf an den 6-streifigen Ausbau angepasst werden. 

Ziel der Baumaßnahme sei, dass der Verkehr flüssiger fließe und dadurch weniger Unfälle passieren. 

Doch bevor die Arbeiten am Großprojekts starten, müssen dem Verkehrsministerium 2019 erst einmal Vorentwürfe vorgelegt werden und ein Planfeststellungsverfahren beginnen, erklärt Zumkeller.  

Die Umbaumaßnahmen im Überblick

  • 6-streifiger Ausbau der A5
  • Umbau des Walldorfer Kreuzes mit zukünftig zwei Halbdirektrampen; dadurch Wegfall der heutigen Verteilerfahrbahnen 
  • Anpassung der A6 zwischen Anschlussstelle Wiesloch/Walldorf und Walldorfer Kreuz
  • Verlängerung der Aus-/Einfahrt der Autobahn auf der der Anschlussstelle Walldorf/Wiesloch
  • Absenkung der Autobahn im Bereich der Rennbahnstraße
  • Umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen im Bereich Walldorf und St. Leon-Rot 
  • Modernisierung der Autobahnentwässerung 

jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare