Zwei Täter auf der Flucht

Fotos: Überfall auf Gaststätte

1 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
2 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
3 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
4 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
5 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
6 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
7 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.
8 von 25
Die Polizei ermittelt nach Raubüberfall auf Gaststätte.

Wiesloch: Am Sonntagabend gegen 22:30 Uhr betreten zwei maskierte Täter eine Gaststätte in der Straße Im Grassenberg 2. Sie bedrohen den Besitzer und seine Angestellte:

Daraufhin fesseln die Täter die beiden mit vorgehaltener Schusswaffe. Anschließend flüchten sie mit dem erbeuteten Geld, das noch nicht genau beziffert ist.

Die Polizei leitet sofort die Fahndung ein: Dabei suchen Einsatzkräfte mit einem Polizeihubschrauber die Weinberge ab, allerdings ohne Ergebnis.

Die zwei Täter sind immer noch flüchtig.

Die Kriminaldirektion Heidelberg übernimmt die weiteren Ermittlungen.

pol/hew

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare

Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.