Ermittlungen laufen

Mit 230 Sachen! Mercedes-Fahrer rast Polizei davon

+
Mercedes-Fahrer rast Polizei davon (Symbolfoto)

Wörth/Jockgrim - Um nicht von der Polizei kontrolliert zu werden, rast ein Mercedes-Fahrer auf der A65 davon. Für die Beamten startet eine schnelle Verfolgungsjagd:

Am Samstag (27. Oktober) fällt einer Funkstreife auf der A65 ein Auto mit Karlsruher Kennzeichen auf, das deutlich Schlangenlinien fährt. An den Ausfahrten Kandel-Süd und Kandel-Mitte wollen die Beamten den Fahrer anhalten. Allerdings tritt dieser auf das Gaspedal und düst davon.

Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 230 Stundenkilometer rast der Mercedes E55 AMG in Richtung Landau. An der Ausfahrt Rohrbach verlässt der Pkw die Autobahn und flüchtet zunächst in unbekannte Richtung. 

Auch interessant: Todes-Raser von Stuttgart: Mord-Ermittlung gegen 20-jährigen Jaguar-Fahrer

Oft gelesen: Armbrust-Drama mit fünf Toten in Passau – zwei Opfer stammen aus Rheinland-Pfalz

Kurze Zeit danach wird der Wagen aufgrund einer Zeugenaussage im Ortsbereich Jockgrim gefunden. Die Polizei kontrolliert den Fahrer, nachdem dieser noch ein Verkehrsschild überfahren und massive Schäden am Auto hat. 

Nach ersten Ermittlungen steht der 46-jährige Fahrer aus dem Landkreis Karlsruhe unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen und Psychopharmaka. Außerdem hat er keinen Führerschein. Auf den Fahrer kommen verschiedene Strafanzeigen zu.

Der vermutete Fluchtweg des Mercedes ist A65-Ausfahrt Rohrbach, von dort vermutlich über Herxheim und Hatzenbühl nach Jockgrim. Die Polizei bittet Personen, die durch den Pkw gefährdet werden oder etwas beobachtet haben, sich unter 07271/92210 zu melden.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare