Zu schnell unterwegs

Fahrer rast über L437 – plötzlich verliert er die Kontrolle und überschlägt sich

+
Nach einem Unfall auf der L437 hat das Auto einen Totalschaden – der Fahrer hat aber überlebt.

Worms - Weil ein Fahrer zu schnell unterwegs ist, kommt es auf der L437 zu einem Unfall. Dabei wird eine Person verletzt, was nach dem Zustand des Autos einem Wunder gleichkommt:

Ein 34-Jähriger fährt am Donnerstagabend (14. Februar) mit seinem Audi auf der L437 von der B9 kommend in Richtung Eich. Gegen 20:00 Uhr rast er mit überhöhter Geschwindigkeit in eine lange Linkskurve, wo er die Kontrolle über seinen Wagen verliert!

Oft gelesen: Horror-Crash in Stuttgart: Jaguar-Fahrer (20) rast zwei Menschen in den Tod

Auto kracht gegen Baumstumpf und überschlägt sich

Der Audi kommt nach rechts von der Straße ab und kracht gegen einen massiven Baumstumpf, woraufhin er sich mehrfach überschlägt – etwa 90 Meter weit. Dort bleibt er auf den Reifen stehen. Der Fahrer schafft es noch, sich selbstständig aus dem Auto zu befreien. Das automatische Notrufsystem ‚eCall‘ alarmiert die Polizei aus Worms.

Auch interessant: Junge Frau (†21) in Worms von Freund getötet!

Der Rettungsdienst bringt den 34-Jährigen in ein Krankenhaus. Es ist unklar, ob und wie schwer er verletzt ist. Die L437 ist für mehrere Stunden voll gesperrt. Am Auto entsteht ein Schaden von etwa 50.000 Euro

+++

Am Freitagabend wird eine Fußgängerin in Ziegelhausen von einem LKW erfasst und stirbt noch am Unfallort! In Frankenthal ereignet sich am Abend zuvor ein tödlicher Horror-Unfall, bei dem ein Fahrer stirbt.

Oft gelesen: Polizei verfolgt Autodiebe auf Firmengelände – Hubschrauber-Pilot mit Laser geblendet!

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare