Kurioser Unfall in Worms

Schlecht eingeparkt: Fahrer setzt Mercedes auf Kreisel - dann schließt er ab und geht!

+
Den Mercedes lässt der Unfallfahrer abgeschlossen auf dem Kreisverkehr zurück.

Worms - Die Parkplatzsituation in der Wormser Innenstadt ist nicht gerade gut - doch wo dieser Autofahrer seinen Wagen hinterlässt, ist mehr als kurios:

Am Freitagmorgen gegen 2:30 Uhr „parkt“ ein Autofahrer auf dem Kreisel in der Siegfriedstraße in Worms. Der Mercedes kommt nach ersten Erkenntnissen aus der Gaustraße und fährt - vermutlich viel zu schnell - in den Kreisverkehr. Das Auto landet schließlich mitten auf dem Kreisel in der Wormser Innenstadt. Wie der Autofahrer sich dann verhält, ist kurios.

Worms: Autofahrer „parkt“ auf Kreisel

Obwohl der Mercedes bei dem Unfall in Worms beschädigt wird und sogar Benzin ausläuft, schließt der unbekannte Unfallfahrer seinen Wagen kurzerhand ab und läuft davon. Das Auto wird abgeschleppt. Die Feuerwehr Worms muss den Kreisel wegen der ausgelaufenen Betriebsstoffe reinigen. Die Polizei in Worms, die vor Kurzem selbst mit einem Streifenwagen in einen Unfall verwickelt war, ermittelt nun, wer mit dem Auto gefahren ist und an dieser kuriosen Stelle „geparkt“ hat.

Bewohner des Landkreis Alzey-Worms müssen derzeit übrigens aufpassen, wenn sie Wasser aus der Leitung trinken wollen. Im Trinkwasser wurden am Donnerstag Kolibakterien entdeckt.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare