Über mehrere Wochen verschwunden

Vermisster Manfred S. (†77) aus Worms ist tot

+
Der vermisste Manfred S. ist nach langer Fahndung tot aufgefunden worden. (Symbolfoto)

Worms - Seit Mitte April wird der 77-jährige Manfred S. vermisst. Nun ist klar, dass der Vermisste tot ist!

Update vom 13. August: Wie ein Sprecher der Polizei Worms auf Anfrage mitteilt, ist Manfred S. tot. Die genauen Hintergründe können aber nicht genannt werden. 

Update vom 7. Mai: Weiter fehlt von dem 77-jährigen Manfred S. aus Worms jede Spur. Am Dienstag bittet die Polizei Rheinland-Pfalz auf Facebook noch einmal um die Mithilfe der Bevölkerung. Der letzte bekannte Aufenthaltsort des Vermissten war seine Wohnung im Bereich der Alzeyerstraße in Worms. Seit dem 15. April wurde der etwa 1,70 Meter große Mann nicht mehr gesehen. Der Wormser ist bewegungseingeschränkt und auf Krücken angewiesen. 

Update vom 25. April: Auch über eine Woche nach dem mysteriösen Verschwinden von Manfred S. fehlt vom dem Vermissten weiterhin jede Spur. Laut Polizei Worms habe sich bislang „nichts Neues“ ergeben. Auch die Familie wisse nichts über den Verbleib des auf Krücken angewiesenen Mannes, so ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Am 3. August ist die Polizei Mannheim mit einem Hubschrauber und einen Personenspürhund auf der Suche nach der 76-jährigen Johanna S. – sie könnte sich in einer Notlage befinden!  

Manfred S. aus Worms vermisst

Meldung vom 16. April: Manfred S. wird seit Montag (15. April) vermisst. Er ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Über die vom Vermissten getragene Kleidung ist nichts bekannt. 

Herr S. ist bewegungseingeschränkt, zur Fortbewegung ist er auf Krücken angewiesen. Er hat eine Bahn-Card, die es ihm ermöglicht, sich im Umkreis von 50 Kilometern um seinen Wohnort zu bewegen. Polizeiliche Suchmaßnahmen, unter anderem mit einem Personenspürhund, führten bisher nicht zu seinem Auffinden. 

Daher bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung. Der letzte bekannte Aufenthaltsort ist seine Wohnung im Bereich Alzeyerstraße/Ecke Kirschgartenweg. Wer Hinweise zum Aufenthalt von Herrn S. geben kann, möge sich bitte mit der Polizei in Worms unter der ☎ 06241/852-0 in Verbindung setzen.

Ein Großteil der Vermisstenfälle klären sich innerhalb weniger Wochen 

80 Prozent der Vermisstenfälle in Deutschland klären sich innerhalb der ersten vier Wochen auf. Was bleibt, ist die kleine Zahl der Menschen, die auch nach Jahren verschwunden bleiben. Diese Menschen aus der Region werden auch Jahre nach ihrem Verschwinden immer noch vermisst. Auf Hilfe hofft die Polizei auch im Fall von Miklos G.: Der 26-jährige Ungar ist dringend auf Medikamente angewiesen und kann sich nicht auf Deutsch verständigen.

Auch in Wiesloch stellt eine vermisste Frau die Polizei vor ein Rätsel: Nach mehreren Fluchtversuchen aus dem PZN ist sie Anfang August wieder ausgebüxt. In der Vergangenheit wurde Heike Susanna M. nach ihrer Flucht in Frankreich und in der Schweiz wieder gefunden.

pol/kp/rmx

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare