13-Jährige weiter vermisst

Traurige Gewissheit: Im Rhein vermisstes Mädchen (9) ist tot

+
Vermisstes Mädchen tot aus Rhein geborgen

Worms - Eines der beiden im Rhein abgetriebenen Kinder ist ertrunken. Bootsfahrer bergen am Samstag die Leiche der Neunjährigen.

+++ UPDATE (12:50 Uhr): Auch das zweite Mädchen hat den tragischen Badeunfall nicht überlebt. Ein Angler findet die Leiche der 13-Jährigen in der Nacht zum Sonntag nahe des Rheinufers. 

+++

Wie die Polizei mitteilt, sei das zweite, dreizehn Jahre alte Mädchen bislang noch nicht gefunden worden.

Wie die Wormser Zeitung berichtet, hätten die beiden Kinder am Wasser gespielt, als das kleinere Mädchen in den Fluss gestürzt sei. Die Größere habe helfen wollen und sei hinterhergesprungen. 

Beide Mädchen geraten in einen Strudel und gehen unter. Die Angehörigen der Mädchen, eine Flüchtlingsfamilie, sind bei dem tragischen Vorfall ebenfalls vor Ort.

Polizei und Feuerwehr suchen bis in die Nacht zum Samstag mit einem Großaufgebot nach den vermissten Kindern. 

Weiterer tödliche Badeunfälle am Wochenende

Wie die Polizei mitteilt, ereignet sich am Samstagnachmittag ein tödlicher Badeunfall im Rhein bei Elchesheim-Illingen. Eine achtköpfige Gruppe findet ihren Freund leblos auf dem Grund des Flusses treibend. Reanimationsversuche bleiben erfolglos.

Am Freitag wird ein Junge leblos im Binsfeldsee gefunden. Ein Rettungstaucher birgt ihn aus dem Wasser. Auch für ihn kommt jede Hilfe zu spät.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare