Nach Umfrage

Wahrzeichen nach Terence Hill benennen? So denken unsere Leser

+
Weltstar Terence Hill kommt am 24. August nach Worms. (Symbolfoto)

Nach vielen Diskussionen ist es beschlossen – Terence Hill bekommt keine Brücke in Worms! Wir haben unsere Leser gefragt, was man stattdessen nach dem Weltstar benennen könnte:

Viele Leute konnten es nicht glauben, als die freudige Nachricht am Dienstag (5. Juni) verkündet wird – Terence Hill kommt nach Worms, um eine Brücke einzuweihen. Diese heißt eigentlich Karl Kübel Brücke, wird aber von den Einheimischen nur als Terence-Hill-Brücke bezeichnet. 

Am Samstag (9. Juni) folgt die Ernüchterung – die Brücke behält ihren Namen. Die Aktion sei in der Politik und bei der Familie von Karl Kübel auf Protest gestoßen. Für die Fans der Schauspiellegende kommt das einer Ohrfeige gleich!

via GIPHY

Was könnte man sonst noch nach dem Star benennen?

Doch Hill kommt, laut aktuellem Stand, trotzdem am 24. August nach Worms. Dort wird sein neuer Film „Mein Name ist Somebody“ vorgeführt. Damit der Weltstar nicht leer ausgeht, haben wir unsere Leser befragt: Welches Wahrzeichen der Region soll stattdessen seinen Namen tragen?

Über 26 Prozent sind für einen Terence Hill Stadtpark in Worms. Über 19 Prozent können sich sogar eine Umbenennung der Jungbuschbrücke in Mannheim vorstellen. Auch die Ludwigshafener machen mit und stimmen mit über 11 Prozent für eine Namensänderung des Berliner Platzes. Die Heidelberger zeigen sich eher zurückhaltend für eine Umbenennung eines Wahrzeichens in ihrer Stadt.

Doch manche Leser haben in den Kommentaren auf Facebook noch ganz andere Ideen. So kann sich Heike gut vorstellen, in Zukunft im ‚Terencienkrankenhaus‘ behandelt zu werden. Dort gäbe es sehr viele Fäuste für ein Halleluja! Bruno geht sogar noch weiter und will ganz Ludwigshafen umbenennen in ‚Terence-Hill-Hafen‘. Laut Jolanda würde sich auch ein ‚Terensehturm‘ in Mannheim gut machen.

So schön sich das alles anhört, so unwahrscheinlich ist es wohl – oder? Was denkst Du darüber?

Das steckt hinter der Aktion zur ‚Terence-Hill-Brücke‘ 

Die Idee zur Umbenennung der Brücke hatte Schauspieler und Musiker Peter Englert, der den Backfischfest-Blog betreibt. Für ihn war es neben einer lustigen Aktion auch eine Art Protest – denn kurz zuvor hatte Oberbürgermeister Michael Kissel ein Versprechen gebrochen. „Er hat uns nicht wie versprochen eingeladen, mit ihm als Erste über die Brücke zu gehen“, erzählt Englert.

Also sei man eine Stunde vor der offiziellen Begehung zur Brücke und habe sie spontan nach Terence Hill benannt. Die Aktion hatte weit über Worms hinaus Kreise gezogen.

dh

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.