Leiche in Zwingenberg gefunden

Getötete Julia B. (†26): Wer hat ihren Freund am Fundort gesehen?

+
Wer hat den Freund der getöteten Julia B. am Findort ihrer Leiche gesehen?

Zwingenberg/Heidelberg - Nach dem Fund der toten Julia B. ergeben sich für die Ermittler neue Ansätze, insbesondere was den Fundort der Leiche angeht. Erneut wendet sich die Polizei an die Öffentlichkeit: 

Am Freitag finden Beamte der Kriminalpolizei in Zwingenberg die Leiche einer Frau. Eine Obduktion bringt traurige Gewissheit: Es ist die seit Tagen vermisste 26-Jährige aus Heidelberg-Emmertsgrund. 

Frauenleiche auf Feldweg gefunden!

Im Zuge der weiteren Ermittlungen haben sich nun offenbar neue Ansätze und Fragen im Fall Julia B. ergeben – insbesondere was den Bereich des Fundorts angeht.

Die Leiche der 26-Jährigen wird am Feldrand in einem Graben an der Gemarkungsgrenze Bensheim/Zwingenberg in unmittelbarer Nähe eines Zwingenberger Gewerbegebiets gefunden. Der Fundort liegt nur wenige hundert Meter von der Autobahnanschlussstelle der A5 entfernt.

Die Polizei wendet sich nun erneut mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit!

Wer hat den abgebildeten Mann seit Samstag (12. August), 6:15 Uhr gesehen – besonders im Bereich des Fundorts?

Es handelt sich dabei um den Lebensgefährten von Julia B., der seit dem Verschwinden seiner Freundin in Untersuchungshaft sitzt. Im Rahmen der Ermittlungen hatten sich Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat ergeben. Der Mann hat einen Streit mit Julia B. eingeräumt. 

Die Polizei erhofft sich Hinweise zu diesem Mann – dem Lebensgefährten von Julia B.

Wo und wann fiel der Geschäftswagen von Julia B., eine schwarze Mercedes-E-Klasse mit Heidelberger Kennzeichen, auf? Mit wie vielen Personen war das Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt besetzt? War erkennbar, wer sich im Fahrzeuginneren befand?

Der Geschäftswagen von Julia B. 

Hinweise können bei der Polizei unter ☎ 0621/174-5555 abgegeben werden!

Rückblick

Seit dem 12. August wurde die junge Frau vermisst. Auch eine großangelegte Suchaktion und wiederholte Zeugenaufrufe brachten zunächst keine Hinweise zum Verschwinden der 26-Jährigen.

Großangelegte Suche nach Julia B.

Kurz darauf klicken für den Lebensgefährten von Julia B. die Handschellen. Es besteht der Verdacht, dass er etwas mit dem Verschwinden der Heidelbergerin zu tun hat.

Am 1. September finden Beamte der Kripo zufällig die Frauenleiche, die sich als Julia B. herausstellen soll. Die Polizisten sind eigentlich gerade dabei, eine Suchaktion nach Julia B. vorzubereiten.

>>> Unsere Themenseite zum Fall Julia B.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Kommentare