"Erschreckend"

Ätzende Dämpfe versetzen Fluggäste in Panik - Maschine muss evakuiert werden

+
Ein Qantas-Flug nahm am Wochenende eine unschöne Wendung.

Als die Passagiere den Flug antraten, waren sie noch guter Dinge. Kurze Zeit später wurde es hektisch, schmerzhaft und die Maschine wurde geräumt.

Das hatten sich die Passagiere eines Fluges vom australischen Sydney ins fünf Flugstunden entfernte Perth sicher anders vorgestellt. Kaum hatten es sich alle am vergangenen Sonntag (15.12.19) auf ihren Plätzen bequem gemacht und den Start hinter sich gebracht, machten sich ätzende Gase in der Maschine breit und das Flugzeug musste umkehren.

Nach der erneuten Landung in Sydney, wurden die Passagiere über Notrutschen aus dem Flugzeug gebracht. Zuvor war der Pilot des Airbus A330 in die Kabine gekommen und hatte gerufen, dass evakuiert werden müsse, wie ein Passagier gegenüber der britischen Sun berichtet. "Alle gerieten in Panik," schildert ein anderer die Zustände an Bord. Eine weitere Passagierin beschreibt die Situation als "erschreckend": 

Auch interessant: "Ich weiß, wie man jemanden umbringt" – So geht eine Stewardess gegen Passagiere vor

Kühlflüssigkeit verbreitete sich über Klimaanlage

Hinter dem Vorfall steckte nach Angaben der Fluggesellschaft Qantas wohl ein Leck im Hydrauliksystem, durch das die reizenden Gase über die Klimaanlage in das Kabineninnere gelangten. "Zuerst war es nur der Geruch, wir konnten etwas riechen, aber nach ein paar Minuten begann sich dieser Rauch in der Kabine zu sammeln", berichtet ein Passagier laut Sun. Die Hydraulikflüssigkeit hat bei vielen Passagieren Reizungen der Atemwege und brennende Augen verursacht, was wohl zur Panik der Fluggäste beitrug. Zwei Passagiere verletzten sich außerdem bei der Evakuierung über die Notrutschen und mussten ärztlich behandelt werden. Insgesamt ging die beängstigende Situation aber noch glimpflich aus.

Die Airline will den Vorfall gemeinsam mit Airbus untersuchen, betont aber, dass zu keinem Zeitpunkt ein Feuer Grund für den Dunst in der Kabine war.

Lesen Sie auch: Klo-Drama in luftiger Höhe – Flugzeug muss notlanden

ante

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare