Reise-Trick

Bus und Bahn: So vermeiden Sie die Ticketkontrolle beim Bahnfahren

+
Neues Ticketmodell der Deutschen Bahn soll Zugfahrenden das Leben erleichtern.

Sie möchten die Ticketkontrolle während der Zugfahrt umgehen? Dann haben wir hier eine Übersicht, wie Sie das am besten anstellen.

Wer sein Zugticket online oder mit dem Smartphone erwirbt, der kann künftig getrost auf die Ticketkontrollen im Zug verzichten. Wie der neue Service der Bahn funktioniert, erfahren Sie im Folgenden.

Deutsche Bahn: Ist der "Komfort-Check-in" wirklich so komfortabel?

Der "Komfort Check-in" der Deutschen Bahn soll Ticketkontrollen vermeiden. Dafür müssen Bahnfahrer allerdings ihr Ticket online oder über das Smartphone erwerben und einen Sitzplatz reservieren. Diejenigen, die keinen Sitzplatz mehr reservieren konnten, fallen hier allerdings raus, ebenso diejenigen, die ihr Ticket nicht bei der Deutschen Bahn gekauft haben. Zudem gilt der "Komfort-Check-in" nur für ICEs.

Sobald der Sitzplatz dann im Abteil eingenommen wird, kann sich der Bahnfahrer über die App einloggen und bestätigen, dass er nun sitzt. Daraufhin wird der Schaffner digital informiert, wer bereits sitzt und ein gültiges Ticket hat. Die Kontrolle entfällt dann.

Lesen Sie hier: Ist es strafbar, sein Gepäck an Bahnhof & Co. unbeaufsichtigt zu lassen?

Und wie funktioniert der "Komfort-Check-in" der Deutschen Bahn?

  1. Kaufen Sie Ihr Bahntickt für eine ICE-Fahrt online oder über das Smartphone bei der Deutschen Bahn.
  2. Reservieren Sie einen Sitzplatz.
  3. Nehmen Sie Ihren Platz im Zug ein.
  4. Bestätigen Sie über die App DB Navigator Ihren Sitzplatz, indem Sie den Button "Komfort Check-in" klicken.
  5. Checken Sie ein.
  6. Der Zugbegleiter bekommt die Infos zugespielt und muss Sie nicht mehr kontrollieren.

Auch interessant: Zugfahren mit Hund: Worauf muss ich achten? Und: Was Bahn-Durchsagen wirklich bedeuten.

sca

Gut versorgt unterwegs: Das gehört in die Reiseapotheke

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare