Zwei, drei, vier

Was bedeuten eigentlich die Streifen auf Piloten-Uniformen?

+
Wissen Sie, was drei Streifen auf der Piloten-Uniform bedeuten?

Jedem sind schon einmal die Streifen auf der Uniform eines Piloten aufgefallen - doch was genau verbirgt sich hinter der Anzahl der Streifen?

Ihre Uniform lässt Piloten vertrauenswürdig und autoritär erscheinen - doch am meisten sagen die Streifen an der Schulterklappe etwas über die Position des Airline-Mitarbeiters aus.

Streifen an der Piloten-Uniform: Das bedeuten sie

Was genau die Anzahl der Streifen bedeutet, hat das Online-Portal Travelbook im Gespräch mit Patrick Biedenkapp, der für eine deutsche Airline fliegt, erfahren.

So trägt der Kapitän oder Pilot in Command in der Regel vier Streifen, da er die meiste Verantwortung innehat und die wichtigsten Entscheidungen an Bord trifft. Doch um diese vier Streifen zu erlangen, braucht ein Pilot im Schnitt 15 bis 20 Jahre Erfahrung, fügt Markus Wahl, Pressesprecher der "Vereinigung Cockpit" hinzu. Das schließe Trainingsflüge im Flugsimulator, überwachte Trainingsflüge und regelmäßige Arztbesuche ein. Erst dann bestehe die Chance auf ein Kapitänstraining, welches nochmal ein halbes oder dreiviertel Jahr in Anspruch nimmt.

Hier verrät ein Pilot einen genialen Trick mit dem Sie Turbulenzen überstehen.

Danach folgt der Co-Pilot oder First Officer mit drei Streifen: "Er vertritt zum Beispiel auf Ultra-Langstreckenflügen den Kapitän während dessen Ruhepause. Es gibt auch eine Variante, bei der einer der drei Streifen breiter ist. Dies impliziert einen höheren Erfahrungsgrad", erklärt Pilot Patrick Biedenkapp. Bei der Lufthansa können drei Streifen auch ein Hinweis auf einen Senior First Officer sein, der des Öfteren auf Ultralangstreckenflügen im Cockpit sitzt.

Video: Traumjobcheck Pilot

Ein First Officer mit weniger Erfahrung trägt indessen auch mal zwei Streifen, wie Markus Wahl berichtet: "Diese deuten darauf hin, dass diejenige Person die Abläufe noch lernen muss." So zum Beispiel bei der Airline Cathay Pacific - hier wird der Pilot dann auch als Second Officer bezeichnet. Letztlich könne die Anzahl und Breite der Streifen bei Fluggesellschaften abweichen, da es keine einheitlichen Vorgaben gibt, bestätigt auch Pilot Patrick Biedenkapp.

Woher kommen die Streifen an der Uniform eigentlich?

"Sie sind historisch zu begründen", erklärt Robin Kiely, Head of Communications bei Ryanair. "Die Pilotenuniformen der Passagierfluggesellschaften sind auf traditionelle Militär- und Marineuniformen zurückzuführen, wobei die Streifen hierarchische Ränge repräsentieren."

Lesen Sie hier, wie ein Lufthansa-Pilot gegen FC Bayern-Fans stichelt.

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Meistgelesen

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

Mesut Özil singt bei der Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt bei der Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.