1. Heidelberg24
  2. Reise

Beliebteste Reiseziele 2022: Diese Länder sind schon jetzt begehrt

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Blick auf den Roten Turm, das Wahrzeichen von Alanya, in der Türkei.
Viele Deutsche buchen bereits einen Türkei-Urlaub für 2022. © Imago

Viele Deutsche planen schon jetzt ihren Urlaub für das Jahr 2022. Welche Reiseziele aktuell begehrt sind, erfahren Sie hier.

Gerade wer mit der Familie verreist, muss schon frühzeitig planen, um die besten und günstigsten Angebote zu finden. Gleichzeitig besteht die Hoffnung, dass sich die Corona-Lage zum Sommer hin wieder beruhigen könnte – und das Verreisen damit wieder unter leichteren Bedingungen möglich sein wird. Voraussetzung ist hier für viele die Möglichkeit, kurzfristig und kostenfrei stornieren zu können. Aber welche Reiseziele haben Urlauber für 2022 ins Auge gefasst? Check24 hat erste Informationen darüber aus Frühbucher-Daten zusammengefasst.

Beliebte Reiseziele: Wohin wollen Deutsche im Jahr 2022 verreisen?

Deutsche Urlauber wollen 2022 vorwiegend innerhalb Europas bleiben, wie sich zeigt. Auch absolute Reiseklassiker* gehören im nächsten Jahr wieder zu den Top-Reisezielen:

  1. Region Side & Alanya an der Türkischen Riviera
  2. Mallorca
  3. Kreta

Unter den zehn am häufigsten gebuchten Regionen zählen außerdem mehrere kanarische und griechische Inseln, wie Check24 berichtet. Als einziges außereuropäisches Ziel konnte die ägyptische Urlaubsregion Hurghada & Safaga auf sich aufmerksam machen. Frühbucher können aktuell rund 50 Prozent des eigentlichen Reisepreises einsparen, so das Vergleichsportal.

Reise-Tipps für 2022

Die spannendsten Reiseziele und Inspirationen für nachhaltige Reiseerlebnisse hat auch der neue Lonely Planet im Band „Best in Travel 2022“ (werblicher Link) zusammengefasst.

Auch interessant: Reisehoroskop 2022: Diese Urlaubsorte sind perfekt für Ihr Sternzeichen.

Urlauber legen Wert auf günstige Stornierungsmöglichkeiten

73 Prozent der Urlauber, deren Reise im April oder später beginnt, haben Check24 zufolge Angebote gebucht, die sich kostenfrei oder zu sehr niedrigen Gebühren stornieren oder umbuchen lassen. Schließlich hat sich im letzten Jahr gezeigt, wie schnell sich die Corona-Lage ändern kann und Staaten ihre Einreise-Bestimmungen anpassen. In der Regel besteht bis zu 14 Tage vor Reiseantritt die Möglichkeit zur Stornierung, es gibt jedoch auch Angebote, bei denen eine Stornierung bis zu 24 Stunden vor Anreise möglich ist. Daher lohnt es sich so früh wie möglich nach Angeboten Ausschau zu halten und zu vergleichen. (fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare