Süß oder salzig

Airline peppt Essen an Bord mit Musik auf

+
British Airways will sein Bordessen durch bestimmte Musik noch salziger oder süßer erscheinen lassen.

Die Snacks und Mahlzeiten im Flieger schmecken zuweilen recht fad. Das hat auch British Airways erkannt. Die Fluggesellschaft will ihrem Bordessen mehr Geschmack verleihen - und zwar mit Musik.

British Airways will sein Bordessen durch bestimmte Musik noch salziger oder süßer erscheinen lassen. Schließlich sei das Geschmacksempfinden in der Luft um bis zu 30 Prozent geringer, erklärt die Fluggesellschaft - und Musik könne das Empfinden verstärken. Die Airline beruft sich dabei auf eine Studie der Universität Oxford. Und so wird auf Langstreckenflügen nun das „Sonic Seasoning“ getestet: Musik, die den Geschmack beeinflussen soll. Es gibt Paolo Nutini zum Lachs und James Blunt zum Dessert. Die Sinne anregen werden unter anderem Madonna, Lily Allen und Coldplay.

Die zehn beliebtesten Restaurants in Deutschland

Die zehn beliebtesten Restaurants in Deutschland

dpa

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.