Reinfall

Horror: Kreuzfahrt-Passagiere erlebten echtes Desaster auf dem Schiff

Stellen Sie sich vor: Sie haben für viel Geld eine luxuriöse Kreuzfahrt gebucht. Doch auf dem Schiff angekommen, stellt sich heraus: es ist eine einzige Baustelle.

So erging es rund 2.000 Personen, die vergangenen Monat eine Luxus-Kreuzfahrt der Norwegian Sun antraten. Die zweiwöchige Reise von Miami nach Los Angeles durch den Panamakanal entpuppte sich als Alptraum: Das gesamte Schiff glich einer einzigen Baustelle.

Horror an Bord: Kreuzfahrt endet als Desaster

Mae-Claire Dadoush Locke dokumentierte auf Facebook ihre Kreuzfahrt, die eigentlich eine erholsame Reise werden sollte. Doch was der Entspannung dienen sollte, stellte sich als absoluter Reinfall heraus - für den Passagiere mehrere tausend Dollar hingeblättert hatten.

Sobald das Schiff in See gestochen war, sei den Passagieren mitgeteilt worden, dass ab sofort einige Ausbesserungen an Bord durchgeführt werden sollten, wie das Portal The Sun berichtet. Mit dem Ausmaß hatte aber wohl keiner auf dem Kreuzfahrtschiff gerechnet.

Locke sagte, sie und ihre Familie hätten "16 Tage in der Hölle" an Bord des Schiffes erlebt. "Es war kein Urlaub. Es war eine einzige Baustelle." Viele der Schiffsrestaurants und andere Einrichtungen seien geschlossen gewesen, es habe ständiger Lärm geherrscht und Passagiere hätten über den Geruch von Chemikalien geklagt. 

Lesen Sie hier: Seekrankheit auf der Kreuzfahrt: Was Sie dagegen tun können.

In einem ihrer Posts auf Facebook ließ Mae-Claire Dadoush Locke ihrem Frust freien Lauf:

"Wir befanden uns in der giftigsten Umgebung, der wir jemals ausgesetzt waren. 15 Tage auf einer schwimmenden Baustelle gefangen zu sein. Überall, wo wir hingehen, ist etwas geschlossen worden. Es scheint jeden Tag schlimmer zu werden. Einmal waren zwei Drittel des oberen Decks geschlossen und alle Passagiere drängten sich in dem verbleibenden Drittel. 90 Prozent der Passagiere hat sich beschwert, mehrere Male. Dies war keine vorübergehende Wartung. Dies war ein komplette Renovierung / Sanierung aller Decks. Schweißen, Schleifen, Presslufthammer... Abgesehen von den Geräuschen hat der daraus resultierende Staub, der durch das Schleifen entstand, die Dämpfe der Arbeiten für die neuen Decks und die Anwendung von Flüssigkeiten zu einer Reihe von medizinischen Problemen geführt. Diese eklatante Missachtung der Qualität der Kreuzfahrt sowie der Gesundheit der Passagiere durch die Norwegian Cruise Line war schockierend und völlig inakzeptabel."

Viele Passagiere machten ihrem Ärger Luft und erstellten sogar eine Gruppe auf Facebook namens "Panama Canal Sun", in der sie Bilder der eklatant misslungenen Reise posten.

Das Unternehmen Norwegian Cruise Line bot Berichten zufolge den geschädigten Passagieren einen Rabatt von 25 Prozent auf ihre nächste Kreuzfahrt an, was von diesen allerdings als inakzeptabel abgelehnt wurde.

Auch interessant: Das sind die besten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Und: Auf Kreuzfahrt mit Hund: Was muss ich beachten?

Video: Kreuzfahrten - wie geht schnelles Internet auf hoher See?

sca

Rubriklistenbild: © Facebook / Mae-Claire Dadoush Locke

Kommentare