Turbulenzen

Auf diesem turbulenten Flug musste sich nahezu jeder an Bord übergeben

Turbulenzen im Flugzeug sind wirklich unangenehm. In diesem Fall wohl besonders: Denn bei einem Flug musste sich wegen ihnen geradezu jeder Passagier übergeben.

Ein starker Sturm, der sich vor wenigen Tagen entlang der Ostküste der USA bewegte, verursachte in vielen Flugzeugen so starke Turbulenzen, dass reihenweise Passagiere krank wurden. Vor allem in diesem Flugzeug litten die Passagiere scheinbar sehr unter dem Sturm. 

"So ziemlich jeder auf diesem Flug musste sich übergeben"

Die Insassen eines Flugzeug, das während der schweren Turbulenzen am Dulles International Airport in der Nähe von Washington landete, machten eine höchst unerfreuliche Erfahrung: Wie das Portal Huffingtonpostberichtet, musste sich fast jeder an Bord übergeben.

Das Aviation Weather Center des National Weather Service postete bei Twitter, wie miserabel die Erfahrung wohl tatsächlich gewesen sein muss. "Pilotenbericht aus dem Gebiet von Washington DC heute Morgen", heißt es in dem sozialen Netzwerk. Der Pilot soll laut dem Tweet folgendes durchgesagt haben: "Sehr holprig während des Sinkflugs. So ziemlich jeder auf diesem Flug musste sich übergeben. Sogar die Piloten waren kurz davor."

Laut Angaben des Portals Flightaware waren am vergangenen Freitagmittag mehr als 4.500 Flüge in den USA aufgrund starker Stürme abgesagt worden.

Auch interessant: Pilot verrät - mit diesem genialen Trick überstehen Sie Turbulenzen.

sca

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Rubriklistenbild: © Youtube / Washington Post

Kommentare