Hohe Kosten

Machen Sie Urlaub in dieser Stadt? Dann wird es teuer für Sie

+
Der Urlaub in einer bestimmten europäischen Stadt kann besonders teuer werden.

Der europäische Hotelmarkt wächst und wächst. Urlauber und Geschäftsreisende müssen aber in einigen Städten richtig tief in die Tasche greifen.

Eine außergewöhnlich hohe Nachfrage von Touristen und Geschäftsreisenden ließ 2017 verglichen zum Vorjahr die Besucherzahlen vor allem in mediterranen Regionen ansteigen. Doch in diesen Regionen kosten Hotels noch immer deutlich weniger als in manch anderen Städten.

Hotels in europäischen Städten: Genf bleibt die teuerste Stadt

Laut der Auswertung "European Cities Hotel Forecast" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC führte Genf 2017 mit einem durchschnittlichen Zimmerpreis von 242,90 Euro das Ranking der teuersten Städte an, gefolgt von Paris mit 231,30 Euro und Zürich mit 203,90 Euro. Für 2018 wird für Genf ein Preisrückgang auf 241,60 Euro erwartet, während die Zimmerpreise in Paris auf 236,20 Euro zulegen dürften.

Lesen Sie hier: Welt- und deutschlandweit: Das sind die beliebtesten Reiseziele 2018.

"2017 war ein außergewöhnliches Jahr für den europäischen Hotelmarkt. Vor allem bei Touristen aus den USA, China und verstärkt auch wieder aus Russland werden europäische Reiseziele immer beliebter", sagt Dirk Hennig, Partner bei PwC Deutschland. "Viele Hoteliers in Europa loten bereits neue Markenauftritte, Konzepte oder Akquisitionen aus."

Die höchste Auslastung verbuchte 2017 London mit 81,7 Prozent. Für 2018 rechnen die Experten für die britische Metropole mit einem Anstieg der Auslastung auf 82 Prozent, gefolgt von Amsterdam mit 81,8 Prozent, Prag mit 81 Prozent und Lissabon mit 78,1 Prozent.

Auch interessant: Das sind die gastfreundlichsten Städte der Welt.

sca

Reiseziele für die Flitterwochen: Destinationen für Verliebte

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.