Beklemmender Anblick

Mysteriös: Dieses verlassene Flugzeug gibt Rätsel auf

Es ist ein Anblick, den man nicht alle Tage sieht: Ein Flugzeug ist weitab von jeglichen Rollfeldern gestrandet und niemand weiß, wie und warum es dort gelandet ist.

Wo haben Sie zuletzt ein Flugzeug gesehen? Am Himmel, auf dem Flughafen, vielleicht sogar in einer Luftfahrt-Ausstellung? Ein schäbiger Hinterhof gehört sicher nicht zu den Orten, an denen man einen Flieger erwarten würde. Aber genau dieser seltsame Anblick auf Google Maps sorgt für Spekulationen.

Umgeben von ein paar rostigen Schiffscontainer ist im Hinterhof einer windschiefen Hütte ein Flugzeug gestrandet. Die Boeing 737 befindet sich laut news.com.au in der Nähe der Raya Nusa Dua Selatan Schnellstraße, nur fünf Minuten vom wunderschönen Pandawa Beach auf Bali entfernt. Wie und warum das Flugzeug dort gelandet ist, ist ein Rätsel, aber die ungewöhnliche "letzte Ruhestätte" hat sich zu einem Geheimtipp unter Touristen entwickelt.

Herkunft rätselhaft - Zustand traurig

Auf der Boeing finden sich keine erkennbaren Schriftzüge, mit der sie sich zu einer Fluggesellschaft zuordnen lassen würde. Laut einem Gerücht wollte der Besitzer ein Restaurant in dem Flieger einrichten, bevor ihm das Geld ausging und er die Maschine dem Verfall überließ. Gäste zieht das traurige Überbleibsel nun dennoch an.

Auch interessant: Feuer im Flugzeug? Diese Stewardess hat eine verblüffende Lösung.

Flugzeug wird bewacht

Wer einen näheren Blick auf das Flugzeug erhaschen will, muss ein wenig Eintritt bezahlen und an einem Sicherheitsdienst vorbei. Hinein dürfen nur die wenigstens. Vielen ist das verlassene Luftfahrzeug aber ohnehin zu gruselig. Ein YouTuber- und Lost Places-"Forscher" namens Josh wollte trotzdem auf Tuchfühlung gehen und hat seine beklemmenden Eindrücke gefilmt:

Die geheimnisvolle Aura und das Rätsel um das gestrandete Flugzeug auf Bali bleiben also bestehen und werden weiter reichlich Anlass für Spekulationen bieten.

 : .

ante

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Rubriklistenbild: © Google Maps

Kommentare