Von wegen Urwaldambiente

Das ist der Standort des Dschungelcamps 2018

+
Das Geheimnis ist gelüftet: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2018 - in Dungay nahe Brisbane an der Gold Coast Australiens.

Die Promiteilnehmer am Dschungelcamp 2018 sind gerade in Australien. Doch wo ist eigentlich der Standort des Camps? Wir haben es bereits herausgefunden.

Wer großer Dschungelcamp-Fan ist, hat sich sicherlich schon immer mal gefragt, wo es die Promis genau hin verschlägt. So viel ist bereits bekannt: Das Camp befindet sich in Australien. Doch der Kontinent ist groß – und die genaue Lage will der Fernsehsender RTL nicht verraten. Jeder der zwölf Kandidaten darf übrigens zwei ihm selber wichtige Gegenstände mit ins Camp nehmen. Hier erfahren Sie, wessen "Luxusartikel" überraschen und bei wem man sich sowas schon eher gedacht hat.

Dschungelcamp 2018: Erst Luxus im Palazzo Versace, dann australischer Dschungel

Ein erster Hinweis: In den vergangenen Jahren durften die Dschungel-Teilnehmer vor ihrem Einzug ins Dschungelcamp im Luxus-Hotel Palazzo Versace an Australiens goldener Küste in Queensland verweilen. Im 5-Sterne-Hotel konnten sie in Luxussuiten, einem 63 Meter großen Swimmingpool und im riesigen Spa-Bereich noch einmal Kraft tanken, bevor es zu Reis, Bohnen und Feldbetten in den Urwald ging.

Wenn der Einzug also bevorstand, wurden die Kandidaten mit dem Helikopter abgeholt – und Richtung Dschungel zum geheimen Standort geflogen. Doch anscheinend war der Flug nicht besonders lange – Medienberichten zufolge liegt das Camp nämlich ebenfalls in der Nähe der Gold Coast, etwa 128 Kilometer südlich von Brisbane.

Im Camp erwartet die Kandidaten in diesem Jahr eine besonders fiese Überraschung, denn RTL hat kurz vor dem Start der Sendung neue Regeln bekannt gegeben. Das Lagerleben dürfte dadurch nicht einfacher werden.

Dschungelcamp 2017: Hier liegt es wirklich

Die genaue Adresse: das beschauliche Örtchen Dungay im australischen Bundesstaat New South Wales. Hier soll sich in der "366 Dungay Creek Road" das Dschungelcamp verstecken. Um dorthin zu kommen, ist es ratsam, von der Kleinstadt Murwillumbah aus loszufahren. Der Grund: Das geheime Gelände befindet sich nur einige Kilometer weiter nördlich und ist mit einem Mietwagen zu erreichen.

Von dem 8000-Seelen-Städtchen geht es dann auf die Tomewin Road bis nach Dungay. Damit ändert sich auch der Straßenname in die soeben genannte Dungay Creek Road. Am Ende hört die unebene Straße einfach im Niemandsland auf - vor einem Schild, das den weiteren Zutritt verbietet. Denn das berühmte Camp-Gelände ist nämlich in Privatbesitz, das von RTL solange angemietet wird, wie die Dreharbeiten zum Dschungelcamp laufen.

Von wegen Dschungel(camp) - große Überraschung

Hier stehen deshalb auch riesige Container und Boxen – darin soll das Equipment für die Show aufbewahrt werden. Angeblich werden einige Wochen vor dem Start des Dschungelcamps von Mitarbeitern die Kulissen aufgebaut. Somit ist wohl auch das große Geheimnis gelüftet: Das Camp befindet sich gar nicht im Dschungel – sondern es handelt sich dabei wohl um eine riesige umgebaute Farm.

Nach dem Aufenthalt im Dschungelcamp dürfen diejenigen, die es nicht bis zum Finale geschafft haben, wieder ins Luxushotel einziehen und dort die Dauer der Dreharbeiten abwarten. Und das lässt sich RTL auch so einiges kosten: So soll der Fernsehsender für die Verlierer und ihre Begleiter in der Vergangenheit bis zu 240 Euro pro Nacht gezahlt haben. 2016 wurden laut Medienberichten ein paar Kandidaten allerdings in günstigeren Unterkünften untergebracht. Ob es dieses Jahr wieder so sein wird, wird sich am 19. Januar zeigen.

Dschungelcamp 2018: Das sind die Kandidaten

Diese „Stars“ sind laut RTL offiziell beim Dschungelcamp 2018 dabei:

Dschungelcamp 2016: Die besten Bilder aus dem Finale

Von Jasmin Pospiech/snacktv

Mehr zum Thema

Elf einzigartige Wanderwege durch Deutschlands schönste Regionen

Elf einzigartige Wanderwege durch Deutschlands schönste Regionen

Nervigste Angewohnheiten: Diese Urlaubstypen braucht echt niemand

Nervigste Angewohnheiten: Diese Urlaubstypen braucht echt niemand

Reiseziele für die Flitterwochen: Destinationen für Verliebte

Reiseziele für die Flitterwochen: Destinationen für Verliebte

Kommentare