Appell

Flughafen-Mitarbeiter rät: Darum sollten Sie Ihr Tier nicht in Urlaub mitnehmen

Für viele Menschen darf der Vierbeiner im Urlaub nicht fehlen. Jetzt warnt jedoch ein Mitarbeiter eines Flughafens, die Tiere unbedingt zuhause zu lassen.

Mit dem Hund in den Urlaub: Viele Menschen stellen dies gar nicht infrage. Bei Flugreisen sollten Urlauber ihre Vierbeiner jedoch besser nicht mitnehmen, wie jetzt ein Flughafen-Mitarbeiter appelliert.

"Das hier geht an alle 'Tierfreunde'"

Sebastian von Low, der der eigenen Aussage zufolge Mitarbeiter eines Flughafens ist, prangerte bereits 2017 auf Facebook an, Tiere nicht auf Reisen mit dem Flugzeug mitzunehmen. Der Post wird nun aufgrund der Urlaubszeit wieder aktuell.

"Das hier geht an alle 'Tierfreunde', die meinen, ihr Hund, Katze oder was weiß ich, muss mit in den Urlaub fliegen", schreibt von Low in dem sozialen Netzwerk. "Da ich nun schon eine ganze Weile am Flughafen arbeite, appelliere ich an alle, die ihr Tier per Flugzeug mit in den Urlaub nehmen wollen: Bitte gebt euer Tier Verwandten, Bekannten oder sucht euch jemanden, der in der Zeit drauf aufpasst. Euer Tier freut sich nicht, in den Urlaub zu fliegen, es freut sich nicht, in einem dunklen lauten Laderaum mehrere Stunden zu verbringen, während ihr oben im Flugzeug sitzt. Es freut sich nur, wenn ihr es wieder bei der Ankunft aus dem Käfig lasst! Also bitte schaut, dass ihr Euer Tier woanders während Eures Urlaubes unterbringt."

Lesen Sie hier: Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr".

Auf seinen Post bekam von Low bereits vergangenes Jahr viel Zuspruch. Insgesamt rund 49.000 Mal wurde er auf Facebook geteilt, 4.000 Kommentare gibt es aktuell unter dem Appell (Stand: 20. Juni 2018).

Und auch aktuell wird sein Post wieder viel kommentiert. So schreibt eine Userin: "Der Grund, weshalb wir nur noch mit dem Auto reisen. Als wir fliegen wollten, war ich sogar bereit, ein Ticket für meinen Hund zu kaufen. Selbst 1. Klasse war das nicht möglich. Als ich fragte, ob es möglich sei, mit dem Hund im Transportraum zu reisen (wie bei Sportpferden) wurde auch das verneint. Dies war der Moment, in dem wir mit den Flugreisen abgeschlossen haben."

Eine andere Frau schreibt: "Never ever! Nie im Leben würde ich ihr das antun. Es kommt ja auch noch dazu, dass es da arschkalt ist. Dann die Geräuschkulisse - abnormal. Ist ein Alptraum für jeden Hund. Ich genieße nur noch Urlaube mit ihr zusammen, wo ich mit dem Auto hinkomme."

Doch auch kritische Stimmen werden laut, wie etwa von diesem User: "Oder bleibt einfach daheim. Ihr habt ja schließlich Verantwortung übernommen."

Auch interessant: Fliegen mit Hund: Was muss ich beachten? Alles, was Sie sonst noch zu einem Urlaub mit Ihrem Hund wissen sollten, erfahren Sie hier.

sca

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Rubriklistenbild: © Sebastian von Low / Facebook

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare