Die günstigsten Skigebiete in Deutschland

Spitzingsee
1 von 4
Spitzingsee-Tegernsee: Insgesamt 25 Pistenkilometer umfasst das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee: Drei schwarze Abfahrten (5 Kilometer) für Fortgeschrittene und Profis. 13 rote Pisten warten auf geübte Wintersportler und auf fünf blaue Abfahrten Anfänger.
Oberstdorf Allgäu
2 von 4
Oberstdorf im Allgäu: Im Winter sind von hier aus fünf unterschiedliche Skigebiete zu erreichen. Hier sind übrigens die Liftkarten für Kinder besonders günstig.
Berchtesgaden
3 von 4
Berchtesgaden: Über 60 Kilometer interessante Abfahrten und sechs Ski- und Snowboardgebiete in Höhenlagen zwischen 600 und 1.874 Meter über dem Meeresspiegel, locken Wintersportler im Berchtesgadener Land.
Zugspitze bei Grainau (Oberbayern)
4 von 4
Garmisch-Partenkirchen: Zur Wintersportregion gehören Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze, die zum Skigebiet Garmisch-Classic zusammengeschlossen haben.

Urige Skihütten, Pisten und Winterpanorama zeichnen ein Skigebiet aus. Doch für Familien spielen auch die Kosten für Skipass, Skikurs und Unterkunft eine Rolle.

Skifahren und Geld sparen sind zwei Dinge, die sich schwer vereinbaren lassen. Doch es gibt bei den Wintersportorten große Preisunterschiede. Ein Vergleich kann sich besonders für Familien lohnen. Das Reiseportal Tripadvisor die Kosten für eine vierköpfige Familie in 42 beliebten Skigebieten in Europa untersucht. Berchtesgaden ist demnach die preiswerteste Region in Deutschland.

Destination Kosten für 1 Woche
Berchtesgaden ( Platz 4) 3088,80 Euro
Oberstdorf (Platz 14) 3867,77 Euro
Spitzingsee (Platz 16) 3979,44 Euro
Garmisch-Partenkirchen (18) 4023,75 Euro

ml

Reiseziele für den Herbst: Verlängern Sie den Sommer!

Reiseziele für den Herbst: Verlängern Sie den Sommer!

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2017

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2017

Kommentare