Gehen hier Geister um?

Geheimnis am See: In diesem deutschen Gruselhaus soll es spuken

Unnatürliche Nebelgestalten, unheimliche Stimmen aus dem Inneren des Haus: Im Haus Fühlingen mitten in Köln soll es nicht mit rechten Dingen zugehen...

Das Haus Fühlingen in der Neusser Landstraße in Köln steht heute verlassen da und es ranken sich Gerüchte darum: Spukt es auf der ehemaligen Hofanlage? 

Villa Oppenheim: Gruselhaus Fühlingen mit Nazi-Vergangenheit

Die Mauern blicken auf eine lange dunkle Geschichte zurück - heute soll es in ihnen spuken. Einst war das Haus Fühlingen, auch Villa Oppenheim genannt, ein Herrenhaus.

Es wird gemunkelt, dass alle früheren Besitzer der fünfstöckigen Villa Selbstmord begangen haben - und zwar ausschließlich im zweiten Stock. Auch einen Keller gibt es in den alten Gemäuern sowie einen Dachboden. In den angrenzenden Flügeln waren einst Ställe untergebracht.

Lesen Sie hier: Dieses Grusel-Schloss war einst Internat für minderjährige Schwangere.

Das Haus Fühlingen wurde Berichten zufolge im Zweiten Weltkrieg von Nazis genutzt, um Zwangsarbeiter unterzubringen. Um das Haus rankt sich ein Gerücht über eine tragische Liebe: Während des Krieges verliebte sich ein polnischer Zwangsarbeiter in die Tochter des Großgrundbesitzers. Dieser reagierte darauf erzürnt und ließ den Arbeiter kurzerhand aufhängen. Seitdem soll der Geist des jungen Mannes durch die Gemäuer spuken.

Nach dem Krieg soll dort außerdem ein ehemaliger NS-Richter gelebt haben, bis er sich am Silvesterabend im Jahr 1962 das Leben nahm. In den Jahren nach seinem Tod lebte den Legenden nach eine geheimnisvolle Frau in den Ruinen des Hauses. Diese Frau soll die Witwe des Richters gewesen sein, die Jahre zuvor in ein Pflegeheim gebracht worden war, wo sie 2000 verstorben sein soll.

Lesen Sie hier: Dark Tourism: Was es mit dem Grusel-Phänomen auf sich hat.

Vor einigen Jahren sollen Besucher Blutflecken auf einem alten Kessel, der sich noch im Keller des Hauses befand, entdeckt haben, die kurz darauf wieder verschwunden waren. Erst vor Kurzem soll, wie das Portal Express berichtet, ein Grabstein auf dem Gelände aufgetaucht sein. Darauf geschrieben steht der Name Heinrich Görtz, sein Beruf Lehrer sowie Geburts- und Sterbedaten. Demnach ist der Mann bereits 1953 verstorben.

Hier finden Sie Haus Fühlingen

Auch interessant: In diesen Grusel-Welten wird der Horror Wirklichkeit.

sca

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Rubriklistenbild: © Instagram / joshiquick

Kommentare