"Titanic"-Fans aufgepasst

Hier entsteht eine Kopie des versunkenen Kultschiffs - als riesiges Hotel

Der Kultfilm "Titanic" feiert sein 20-jähriges Leinwandjubiläum – nun wird das Unglücks-Schiff in China original nachgebaut und trägt den Namen "Romandisea Titanic".

Update vom 09.05.2018: Angeblich sollen sich die Arbeiten seit Anfang des Jahres verzögern. Wie die Verantwortlichen des Titanic Museum Germany berichten, soll bis jetzt nur der Rumpf des Schiffes fertiggestellt worden sein. Zwei Drittel des riesigen Bauprojekts seien dagegen noch nicht fertig. Nun hofft man, dass das Schiff 2019 eröffnet werden kann.

Der Mythos um das versunkene Schiff zieht Fans und Urlauber auch noch nach über 100 Jahren an den Schauplatz der Tragödie. Befeuert wurde die Legende vor allem dank James Cameron's Kultfilm "Titanic" von 1998. Dieses Jahr feiert der oscarprämierte Streifen bereits sein 20-jähriges Jubiläum – und fast zeitgleich wird wohl auch ein originalgetreuer Nachbau des Unglücks-Schiffes in China fertig.

"Titanic II": Kopie des versunkenen Kultschiffs wird 2018 fertig

Dort wird bereits seit Monaten fleißig an der Kopie gearbeitet, welche auf den Namen "Romandisea Titanic" getauft wurde. 185 Millionen Dollar (etwa 150 Millionen Euro) soll der Titanic-Zwilling kosten. So ließen die Macher das Innere und Äußere des Schiffs detailgetreu ausstatten.

Auch interessant: Warum sind Schiffe eigentlich immer weiblich? 

Das wird Fans an Bord alles erwarten - doch eine Jungfernfahrt gibt es nicht

Urlauber können auf den Spuren von Rose und Kate über die Decks flanieren und die berühmte Treppe hinabwandeln, ein Bankett mit Köstlichkeiten sowie rauschende Feste im Stile der Jahrhundertwende genießen  oder im Ballsaal das Tanzbein schwingen. Außerdem können Passagiere auch in den Kabinen übernachten, schließlich ist das Schiff die Hauptattraktion eines gesamten Resort-Komplexes, das sich gerade im Bau befindet.

Der einzige Wermutstropfen für alle Fans: Das Schiff wird wohl niemals ablegen – stattdessen wird es dauerhaft auf dem Fluss Qi in einem Hafen der chinesischen Provinz Sichuan angedockt bleiben.

Lesen Sie auch: Welche Kreuzfahrten und Schiffe gibt es eigentlich?

jp

Rubriklistenbild: © Twitter / Romandisea Titanic (Screenshot)

Kommentare