Während des Flugs

Krass: Kopilot schlägt Pilotin - dann verlassen beide das Cockpit

+
Im Cockpit kam es zur gewalttätigen Auseinandersetzung.

Da bekamen es die Passagiere mit der Angst zu tun: Nur kurz nach dem Flugstart verprügelt der Kopilot die Pilotin – die verlässt fluchtartig das Cockpit.

Unglaublich, was auf einem Flug von London-Heathrow nach Mumbai in einem Flugzeug der indischen Airline Jet Airways vorgefallen ist. Wie die "Times of India" berichtet, sollen sich die beiden Piloten der riesigen Boeing 777 nur kurz nach dem Start so dermaßen in die Haare bekommen haben, dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam.

Kopilot schlägt Pilotin - beide verlassen das Cockpit unbeaufsichtigt

Angeblich soll der Kopilot angefangen haben, auf die Pilotin einzuschlagen, woraufhin diese vor ihm in die Bordküche geflohen sein soll, um dort bei der restlichen Bord-Crew Schutz zu suchen. Das berichtet jetzt die indische Tageszeitung Times of India. Doch das wollte der Schläger nicht auf sich sitzen lassen – und verlangte per Gegensprechanlage, dass die Pilotin zurückkomme.

Als sich diese allerdings weigerte, verließ er ebenfalls das Cockpit – und ließ es völlig unbemannt! Doch kurze Zeit später saßen die beiden schon wieder hinterm Steuer – anscheinend konnte der Kopilot seine Kollegin doch noch überzeugen.

Auch diese Frau hat ihren Ehemann im Flugzeug verprügelt - als sie herausfindet, dass er eine Affäre hat.

Sicherheit in Gefahr - trotz Landung: Beide Piloten vom Dienst suspendiert

Das Drama ging dann aber erst richtig los: Es soll wieder zu einem heftigen Streit gekommen sein und die Pilotin erneut das Cockpit verlassen haben. Zu viel für die Flugbegleiter – sie bekamen es mit Angst zu tun und baten sie inständig, wieder an ihren Platz zurückzukehren. Das tat die Pilotin dann auch. Schließlich schaffte sie es sogar, den Flieger genau in der vorgegebenen Zeit - am 2. Januar um kurz nach Mitternacht - sicher am Chhatrapati Shivaji International Airport in Mumbai zu landen.

Diese Piloten verraten jetzt, was sie Passagieren alles niemals erzählen würden.

Zwar spricht die Airline selbst von einem unglücklichen Zwischenfall, der schnell gelöst worden sein, dennoch sollen beide Piloten wegen ihres sicherheitswidrigen Verhaltens vom Dienst suspendiert worden sein. Außerdem folge nun eine Untersuchung durch die zuständige Directorate General of Civil Aviation (DGCA).

Lesen Sie auch: Auch dieser Air Berlin-Pilot wurde zwangsbeurlaubt - als er mit seiner Maschine eine spektakuläre Landung hinlegte.

jp

Fotostrecke

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.