Unerfüllter Traum?

Viele Deutsche waren noch niemals in New York

+
Freiheitsstatue in New York.

„Ich war noch niemals in New York“  - diesen Song von Udo Jürgens kennt fast jeder. Und genau diese Textzeile aus dem 80er Jahre Hit trifft immer noch für die meisten Deutschen zu.  

Nur jeder Zwölfte (acht Prozent) hat New York schon mindestens einmal besucht. Das hat eine repräsentative GfK-Umfrage ergeben.

Überdurchschnittlich häufig reisen demnach Berliner in die US-Metropole: Unter ihnen liegt der Anteil der New-York-Besucher mit 16 Prozent doppelt so hoch wie im Bundesschnitt. Auf Platz zwei folgen die Bürger Nordrhein-Westfalens mit einem Anteil von 13,5 Prozent. Im Auftrag der Lufthansa befragte die GfK 1000 Deutsche ab 14 Jahren.

dpa

Meistgelesen

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Vanessa Mai lüftet lang gehütetes Geheimnis und bricht eisernes Schweigen

Vanessa Mai lüftet lang gehütetes Geheimnis und bricht eisernes Schweigen

"Bachelorette" 2018: Nadine Klein lernt die Männer kennen - dieser Kandidat überzeugt sie sofort

"Bachelorette" 2018: Nadine Klein lernt die Männer kennen - dieser Kandidat überzeugt sie sofort

Das große Finale! Wo gibt's in Heidelberg die beste Shisha-Bar?

Das große Finale! Wo gibt's in Heidelberg die beste Shisha-Bar?

Kylie Jenner auf GQ-Cover: Alles nur eine billige Kopie? Fans finden Hinweis

Kylie Jenner auf GQ-Cover: Alles nur eine billige Kopie? Fans finden Hinweis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.