Top 12

Das sind die coolen Hotspots 2017 in Österreich

+
Auf dem Foodmarket in der Panzerhalle in Salzburg kommen Jung und Alt zusammen - und probieren sich an neuen Getränken und Speisen.

Neues Jahr – neue Locations: In Österreich haben zum Jahresbeginn viele neue Hotspots eröffnet – vom Yoga-Retreat bis zum innovativen Tesla-Showroom.

In der Winterzeit fahren viele gerne nach Österreich in den Skiurlaub. Doch das kleine Nachbarland hat zum Jahresbeginn auch noch zwanzig neue Attraktionen zu bieten: Darunter Restaurants, Bars und Luxus-Hotels mit besonderen Konzepten, die es sich laut dem österreichischen Wirtschaftsportal "Best of Austria" lohnen, einmal genauer anzuschauen.

Yogastudio RE:TREAT in Wien

Yoga trifft auf Musik trifft auf gesundes Essen: In einer 200-Quadratmeter großen Altbauwohnung eröffnet Giulia Tamiazzo am 13. Januar in Wien ein Yoga-Studio der ungewöhnlichen Art. Ganz nach dem Motto "Theoretisch fundiert, jedoch neu interpretiert", gibt es hier sieben Tage die Woche für Yogis dynamische und auch ruhigere Stile zum Ausprobieren.

Bei einer Meditationsstunde mit R’n’B-Klängen im Hintergrund erklärt die zertifizierte Yogalehrerin Entspannungstechniken, um die Seele baumeln zu lassen. Jeden Mittag zaubert Koch Luca Tamussino gesunde Snacks, wie Suppen, Salate, vegetarische Snacks oder Obst und hausgemachte Kuchen sowie Smoothies.

Loft-Ambiente in der Panzerhalle in Salzburg

Auf dem Gelände der ehemaligen Struberkaserne wartet auf die Besucher ein Food-Market im Industrial Style. Die Halle im Loft-Flair besteht aus verschiedenen Containern, die ineinander gestapelt Platz für diverse Spezialitäten-Shops bieten. So finden Sie hier neben dem innovativen Design vegane Burger, Dry Aged Beef oder auch handgemachte Pasta. Das Ambiente ist dabei jung geblieben, urban und unkonventionell.

Rund-um-die-Uhr-Selbstgemachtes in der Bäckerei Felzl in Wien

Vier Bäckereifilialen betreut Christina Ostermayer. Sie hat jetzt die Leitung der Bäckerei Felzl  in Wien übernommen und backt dort mit ihrem Team Tag und Nacht bis zu 9.000 Brote und Gebäck. Sie experimentieren allerdings auch gerne – und stellen in der Winterzeit auch Mandelcroissants oder Schwedenknöpfe mit Zimt und Kardamom her.

Highlights: das hundertprozentige Roggenbrot ohne Hefe aus Waldstaudenroggen, traditionell französische Baguettes und gefüllte Sandwiches. Zudem gibt es zu Mittag Suppen, Quiches oder Pain au chocolat. Neben den regulären Öffnungszeiten (6 bis 20 Uhr) gibt es nach Ladenschluss zudem die Möglichkeit, an einem der beiden Backautomaten nicht verkaufte Tagesware günstiger zu kaufen. Außerdem ist demnächst ein Bürolieferdienst geplant.

Luxus-Hotel Nesslerhof in Salzburg

Im Großarltal hat das Ehepaar Neudegger ein ungewöhnliches Vier-Sterne-Hotel errichtet: den Zwanzig Sechzehn-Zubau. Mitten im Nationalpark Hohe Tauern befinden sich neben dem Nesslerhof jetzt auch ein Sole-Infinity-Outdoorpool und ein Naturschwimmteich. Außerdem erwarten Urlauber noch eine Zirben-, Altholz- und Eventsauna, ein Fitnessbereich und 14 neue Zimmer.

A la Wien: Bros Pizza in Wien

"Bros" ist die Abkürzung für "Brothers", zu deutsch "Brüder". Gemeint sind damit allerdings Serge und David, einstige Schulfreunde mit Gastro-Erfahrung. Anfang Dezember haben die beiden ihr erstes gemeinsames Lokal in Wien-Neubau eröffnet: Bros Pizza.

Highlight: eine Pizza aus Sauerteig mit regionalen Zutaten. Der Grund: Durch diese Zubereitung sei die Pizza außen kross und innen fluffig. Darauf kommen dann heimischer Beinschinken, Topf und Sauerrahm statt Salami oder Mozzarella. Anstatt also italienisch zu backen, machen die beiden Jungs lieber Pizza à la Wien.

Im Bros wird Pizza mal anders gebacken: Mit Sauerteig für einen fluffigen Teig und belegt mit lokalen Zutaten.

Französisches Flair in La Mercerie in Wien

Ein kleines Stück Paris in Wien: Das ist das "La Mercerie" im Servitenviertel. Hier hat Gastronom Gregory Gouillard aus einem alten Knopfgeschäft einen französischen Geheimtipp gemacht. Es gibt keine Homepage, keine Email oder gar Telefonnummer. Stattdessen finden Sie hier typisch französische Spezialitäten wie Croissants und Baguettes aus der hauseigenen Bäckerei sowie Quiche Lorraine oder Croque Monsieur.

Das Highlight: Maccarons, Éclairs und Tartes, die jeden Tag frisch aus Paris von der Patisserie Pascal Caffet geliefert werden. Auch die Inneneinrichtung macht etwas her: Retro-Apothekerschränke und Vintage-Lampen sorgen bis 19 Uhr für eine heimelige Caféstimmung wie in "Die zauberhafte Welt der Amélie".

Design-Ausstellung auf Schloss Hollenegg in der Steiermark

Seit 2015 lädt Alice Stori Liechtenstein zum Designmonat im Mai Designer auf Schloss Hollenegg in der Weststeiermark ein. Hier dürfen Sie in einer Ausstellung im Schloss ihr Können beweisen. Das Thema 2017 lautet: "Morophosis", was so viel wie "in Form bringen" bedeutet.

"Schloss Hollenegg for Design" richtet sich dabei an junge Talente und hat sich zum Ziel gesetzt, die Designkultur zu fördern. Damit ist es das bislang erste und einzige Residenzprogramm seiner Art.

Weltberühmtes Hotel Mariahilf in Wien

Ein denkmalgeschütztes Haus, ein historisches Lokal: Wo einst Beethoven seine Sinfonien komponierte und Haydn wohnte, kocht das Team um Oliver Jauk Wiener Klassiker – modern interpretiert. Im „Ludwig van“ gibt es allerdings auch Neukompositionen wie Kabeljau mit Borschtsch, Wachtelei oder geschmorte Taube mit Pastinaken und Preiselbeeren. Klein, aber fein – das ist das Motto der Speise- und der Weinkarte.

Landgasthof Jöbstl in der Steiermark

Das urige Landhaus feiert sein Comeback – und erfindet sich dabei neu. 33 Jahre lang war das Jöbstl eine Grazer Institution, jetzt kommt es in einem neuen, moderneren Ambiente daher. Doch auf der Speisekarte finden Urlauber noch immer lokale Schmankerl wie Brettljause, diverse Strudel oder pikantes Sulzerl. Sie wurde lediglich mit vegetarisch bis veganen Speisen erweitert. Zudem gibt es traditionell den Sonntagsbraten mit Wintergemüse und Erdäpfelpüree.

Café-Bar iQ in Wien

Dabei handelt es sich nicht um den Intelligenzquotienten, sondern um die neue Bar im Textilviertel der österreichischen Hauptstadt. Ab sofort wird im denkmalgeschützten Haus "Zu den sieben Schwertern" bis in die Puppen gefeiert. Das Besondere an der Location: Es befindet sich in einem Gewölbe aus dem 17. Jahrhundert und geben der Café-Bar so eine besondere Atmosphäre.

Die iQ Bar befindet sich in einem uralten Gewölbe - das sorgt für eine besondere Stimmung.

Tagsüber ist die Location ein Café und Mittagslokal, abends kommen Geschäftsleute für einen After-Work-Drink vorbei. Dann wird das iQ zur Lounge und der ausgezeichnete Barkeeper Jeremy Bertin mixt gekonnt Cocktail-Klassiker und eigene Kreationen. Wie zum Beispiel auch den "Confess Yourself" – aus Cognac, Green Chartreuse, Ingwer-Sirup, Limettensaft und Rosmarin.

Doch nicht nur die Location, auch die Bartheke der iQ Bar sorgt bei Gäste für Staunen.

Tesla Show-Room in Wien

Nachhaltige Mobilität – das ist das Konzept des Elektroauto-Herstellers Tesla. In der Wiener Innenstadt hat es nun einen Flagshipstore eröffnet – mit dem Ziel, bis 2018 den europäischen Automobilmarkt zu erobern. Hier können Sie die derzeitigen Modelle begutachten – unter anderem auch das günstigere Model 3 (kostet etwa 35.000 Euro), mit dem Tesla den Durchbruch schaffen möchte.

Urlaub auf dem Biobauernhof bei Retz in Unternalb

Ferien auf dem Bauernhofin Unternalb im Weinviertel Österreichs hat das Hilfswerk Caritas mit Hilfe von 25 ehrenamtlichen Design-Studenten der TU Wien eine Pension eröffnet. Das Besondere daran: Es handelt sich dabei um einen denkmalgeschützten Gutshof, den sie mit nur wenig Geld umgebaut haben - und dem Namen Obenauf gegeben haben.

Zudem finden hier Urlauber fünf Doppelzimmer, die wie in einer Kirche auch im Obenauf hohe Wanddecken und für einen frischen, modernen Touch Einbauten aus Birkensperrholz und helle Möbelstücke haben.

Highlight: Um den Platz nach oben zu nutzen, wurden deshalb Sanitärboxen eingesetzt, auf denen obenauf weitere Rückzugsbereiche sind. Besonders für Familien gibt es viele Freizeitangebote, wie Tischtennis, ein Heimkino, ein Bootsverleih und diverse Workshops in den Caritas-Werkstätten.

Das Besondere am Obenauf: Hier arbeiten schließlich Menschen mit Behinderung im Service, in der Küche und in der Reinigung mit.

Die 20 beliebtesten Städte in Deutschland

Von Jasmin Pospiech

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

World Airport Awards: Das sind die besten Flughäfen der Welt

World Airport Awards: Das sind die besten Flughäfen der Welt

Reif für die Insel? Ihr Horoskop verrät, wohin die Reise geht

Reif für die Insel? Ihr Horoskop verrät, wohin die Reise geht

Kommentare