1. Heidelberg24
  2. Reise

Polizei an Flughafen sprengt Tasche - Sie werden nicht glauben, was drin war

Erstellt: Aktualisiert:

Am Flughafen von Rom wurde ein Koffer gesprengt.
Am Flughafen von Rom wurde ein Koffer gesprengt. © picture alliance / dpa / Telenews

Eine verdächtige Tasche am Flughafen von Rom wurde von der Polizei als Gefahr ausgemacht - und wurde daraufhin gesprengt. Doch was war wirklich darin?

Bereits am vergangenen Montag kam es an Roms Flughafen Leonardo da Vinci/Fiumicino zu einer kurzen Schrecksituation. Denn die Polizei vor Ort fand eine scheinbar verdächtige Tasche - die sie prompt in die Luft sprengte.

Tasche gesprengt - nur Kokosnüsse darin

Glücklicherweise enthielt die Tasche keine Waffen, Sprengstoff oder ähnliches. Im Gegenteil: Der Koffer war gefüllt mit Kokosnüssen, wie das Portal The Independent berichtet. Auf Twitter dokumentierte der Journalist Ned Donovan den Kokosnuss-Regen:

Laut Donovan hätten die Polizisten nicht nur die Tasche in die Luft gesprengt, sondern auch die Person durchsucht, der die Tasche vermutlich gehörte. Donovan sagte gegenüber dem Independent, dass während des Einsatzes andere Passagiere nicht mehr in die Nähe der vermeintlichen Gefahrenstelle kommen durften.

Das Sprengen der Tasche sei eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, wie es heißt. Glücklicherweise wurde bei der kleinen Explosion niemand durch umherfliegende Kokosnüsse verletzt.

Auch interessant: Warum Sie an Flughäfen besser nicht auf Toilette gehen sollten.

Video: Unglaublich - Fluggast filmt Gepäckarbeiter auf dem Flughafen

Video

sca

Auch interessant

Kommentare