USA

Sicherheitsregeln an Flughäfen: Nun auch verschärfte Kontrollen von Pulver

+
Pulverartige Substanzen im Handgepäck werden bald an Flughäfen der USA streng kontrolliert.

Wer diesen Sommer in die USA reisen will, der muss nun mit verschärften Sicherheitskontrollen rechnen: Ab sofort soll auch Pulver verschärft kontrolliert werden.

Pulver im Fadenkreuz der Flughafen-Kontrolleure: Bereits seit letztem Jahr werden pulverartige Substanzen auf Flügen innerhalb der USA kontrolliert. Ab 30. Juni 2018 soll dies nun auch für internationale Flüge in die USA gelten.

Pulverkontrolle: Gewürze, Kaffee, Puder

Jeder kennt die Regelung, dass nur bestimmte Mengen an Flüssigkeiten auf Flügen im Handgepäck erlaubt sind. Wer sich nicht daran hält, der muss zu große Mengen Parfum, Shampoo oder ähnliches am Flughafen zurücklassen.

Diese Regelung betrifft ab Ende Juni nun auch Pulver. Wer also Kaffee, Babypuder, Makeup oder mitgebrachte Gewürze im Handgepäck dabei hat, der wird an Flughäfen in den USA nun besonders gut kontrolliert. Das berichtet die Transportation Security Administration (TSA).

Lesen Sie hier: Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise.

Sie dürfen demnach nicht mehr als 340 Gramm Kosmetikpulver, trockene Gewürzen oder ähnliches mit im Handgepäck haben. Vor allem würde hierbei auf die Gewichtsangabe auf der Originalverpackung geachtet werden.

Die neue Untersuchung von Pulver im Handgepäck geht auf ein vereiteltes Vorhaben zurück, ein Passagierflugzeug in Australien in die Luft zu jagen, wie das Portal CNN berichtet. Vier Männer hatten im vergangenen Juli geplant, auf einem Etihad-Airways-Flug einen improvisierten Sprengsatz zu legen, doch kamen damit nicht am Check-In-Schalter der Fluggesellschaft vorbei.

Auch interessant: Das sind die hilfreichsten Gadgets für Ihre Reise.

sca

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare