Experten raten

Sie sollten es vermeiden, sich auf Sessel in Hotelzimmern zu setzen - Sie riskieren Erkrankungen

+
Warum Sie im Hotel nicht auf Sesseln sitzen sollten, verriet ein Experte. (Symbolbild)

In einem einzigen Hotelzimmer werden jährlich zahlreiche Menschen untergebracht. Das hinterlässt Spuren - selbst wenn die Zimmer regelmäßig gereinigt werden.

  • Wer in einem Hotelzimmer wohnt, in dem sich gepolsterte Stühle oder Sessel befinden, der sollte aufmerksam sein. 
  • Laut Experten verbergen sich dort viel mehr Bakterien und Schmutz als man denkt.
  • Doch nicht nur das: Sogar Bettwanzen, Viren und Schimmel können sich dort verstecken.

Experten raten: Setzen Sie sich nicht auf Sessel in Hotelzimmern

Sessel werden in Hotelzimmer zwar gereinigt, jedoch nicht mit der Gründlichkeit, mit der etwa Bettwäsche gewaschen wird. Diese kommt bei großer Hitze in die Waschmaschine, wodurch Bakterien keine Chance haben. 

Video: Deshalb gibt es die Zimmernummer 420 oftmals nicht

Anders jedoch bei der Reinigung von Sesseln oder gepolsterten Stühlen. Hierauf können sich laut Experten sogar eine Reihe von Keimen absetzen, die krank machen können.

Lesen Sie hier: Zimmermädchen warnt: Verwenden Sie nicht das gefaltete Klopapier im Hotelzimmer.

Das Reinigungspersonal habe bei der Reinigung eines Zimmers meist nur sehr wenig Zeit, daher werden Stühle oder Sessel häufig übersehen, wie Dr. Nidhi Ghildayal, Spezialist für Infektionskrankheiten an der University of Minnesota School of Public Health, gegenüber dem Portal Readers Digest erklärte.

"Oft werden Flecken auf Stühlen abgewischt, bis sie entfernt sind, aber andere Keime, die für das Auge nicht wahrnehmbar sind, bleiben zurück", so Ghildayal. Stühle und Sessel seien ein viel genutzter Bereich im Hotelzimmer, da Gäste sie zum Sitzen, jedoch auch für die Gepäckablage nutzten. 

Lesen Sie hier: Umfrage-Ergebnisse schockierend: So dreist klauen Gäste in Hotelzimmern.

Somit werde das Risiko für Bakterien noch weiter erhöht. Um zu vermeiden, dass man krank werde, könne man den direkten Kontakt vermeiden, indem man ein Handtuch unterlege, so der Experte. Auch Schimmel könne sich an den Sesseln bilden, was sich oft durch einen muffigen Geruch äußere.

Leider sind Sessel nicht der einzige schmutzige Ort eines Hotelzimmers. So ist etwa die Fernbedienung oft am schmutzigsten, da sie am wenigsten oft gereinigt, jedoch sehr häufig auch durch ungewaschene Hände genutzt wird.

Auch interessant: Vorsicht vor Langfingern: So schützt man sich vor Diebstahl im Urlaub.

sca

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare